Beschreibung der Studie

Diese Studie soll klären, ob das Erlernen einer strukturierten und auf Patientensicherheit optimierten Narkoseeinleitung mittels eines elektronischen teaching-Tools („TeachCheck“) bei Weiterbildungsassistenten zu Beginn der Weiterbildung (Berufsanfängern) das sicherheitsrelevante Verhalten in dieser kritischen Narkosephase nachhaltig verbessern kann. Um dies zu überprüfen, erhält die Interventionsgruppe während der Einarbeitungsphase zu Beginn der Weiterbildung 75 Trainings bei der die Narkoseeinleitung neben der üblichen Einarbeitung/Supervision durch die Verwendung des „TeachCheck“-Devices ergänzt wird. Die Kontrollgruppe erhält eine konventionelle Einarbeitung die durch eine obligate Supervision und Anleitung durch einen Ober-/Fachharzt während jeder Narkoseeinleitung gekennzeichnet ist. Am Ende der Einarbeitung und weitere vier und acht Wochen später werden jeweils zwei Narkoseeinleitungen mittels Videoaufzeichnung auf die Anzahl der durchgeführten sicherheitsrelevanten Punkte, die Teaminteraktion und die Dauer ausgewertet.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Anzahl der durchgeführten sicherheitsrelevanten Tätigkeiten/Schritte der Weiterbildungsassistenten während der videodokumentierten Narkoseeinleitungen am Ende der Einarbeitung
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Standardtherapie
Finanzierungsquelle

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Berufsanfänger in der Anästhesie, schriftliche Einwilligung zur Studienteilnahme

Ausschlusskriterien

  • gt; 1 Monat Weiterbildung in der Anästhesie

Adressen und Kontakt

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, UKE, Hamburg

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Hamburg via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Klinik für Anästhesiologie, Charité, CBF, Berlin

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Abteilung für Anästhesie, St. Gertrauden KH, Berlin

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Diese Studie soll klären, ob das Erlernen einer strukturierten und auf Patientensicherheit optimierten Narkoseeinleitung mittels eines elektronischen teaching-Tools („TeachCheck“) bei Weiterbildungsassistenten zu Beginn der Weiterbildung (Berufsanfängern) das sicherheitsrelevante Verhalten in dieser kritischen Narkosephase nachhaltig verbessern kann. Um dies zu überprüfen, erhält die Interventionsgruppe während der Einarbeitungsphase zu Beginn der Weiterbildung 75 Trainings bei der die Narkoseeinleitung neben der üblichen Einarbeitung/Supervision durch die Verwendung des „TeachCheck“-Devices ergänzt wird. Die Kontrollgruppe erhält eine konventionelle Einarbeitung die durch eine obligate Supervision und Anleitung durch einen Ober-/Fachharzt während jeder Narkoseeinleitung gekennzeichnet ist. Am Ende der Einarbeitung und weitere vier und acht Wochen später werden jeweils zwei Narkoseeinleitungen mittels Videoaufzeichnung auf die Anzahl der durchgeführten sicherheitsrelevanten Punkte, die Teaminteraktion und die Dauer ausgewertet.

Quelle

Sponsor oder Studienarzt? Kontaktieren Sie uns, um Ihre Informationen zu ändern oder zu vervollständigen.