Beschreibung der Studie

Der Hintergrund der Studie ist, dass es Beobachtungen gibt, dass Patienten mit den Diagnosen Diabetes mellitus Typ II und Adipositas Schwierigkeiten haben die erlernten Veränderungen des Klinikaufenthaltes in den Alltag zu übertragen. Folglich ist der Hauptzweck der Studie zu erkennen, ob ein zusätzliches Planungskompetenztraining neben dem klassischen Klinikprogramm, dafür sorgt, dass es den Patienten leichter fällt ihren Lebensstil hinsichtlich Sport, Ernährung, Tagesplanung und z.B. Einkaufsplanung zu verändern und, ob sie die eigene Einschätzung wieder in den Beruf einzusteigen verbessert. Teilnehmer der Studie sind Patienten der Klinik Niederrhein mit der Diagnose Diabetes mellitus Typ II und/oder Adipositas. Die Patienten werden in 4 unterschiedliche Gruppen eingeteilt, so dass die Fragestellung, ob ein Planungskompetenztraining zur Verbesserung beiträgt und ob eine telefonische Nachsorge mit eine Rolle spielt. Die erste Gruppe erhält ein Planungskompetenztraining mit telefonischer Nachsorge, die zweite Gruppe erhält selbiges ohne Nachsorge. Die dritte Gruppe bekommt Vorträge zum Thema Gesundheit zu hören. Der vierten Gruppe wird das normale Rehaprogramm der Klinik zuteil.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Erwerbsfähigkeitsprognose: „Skala der subjektiven Prognose der Erwerbstätigkeit“ (SPE-Skala) von Mittag und Raspe (2003); Gemessen am Anfang der Reha (t1), zu Ende der Reha (t2) und nach 6 Monaten (t3). Alltagsverhalten (Ernährung, Bewegung): Ernährungsverhalten: Mittels des „Fragebogens zum Ernährungsverhalten“Gemessen am Anfang der Reha (t1) und nach 6 Monaten (t3). Bewegungsverhalten: „Metabolische Äquivalent“ Gemessen am Anfang der Reha (t1), zu Ende der Reha (t2) und nach 6 Monaten (t3).
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 791
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung, Placebo
Finanzierungsquelle REFONET

Finden Sie die richtige Diabetes mellitus Typ 2-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Rehabilitanden der Klinik Niederrhein
  • Diabetes mellitus Typ II oder/und
  • Adipositas

Ausschlusskriterien

  • Berentung

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Beobachtungen aus dem Klinikalltag weisen daraufhin, dass Patienten mit Diabetes mellitus Typ II und/oder Adipositas Schwierigkeiten haben, die im Rahmen eines stationären Klinikaufenthaltes angeregten Lebensstiländerungen in ihrem Alltag konsequent umzu-setzen. So finden sich in der Literatur Belege dafür, dass diese unzureichende Umsetzung oftmals durch fehlende Strategien bzw. Selbstkontrollmaßnahmen bedingt ist (vgl. Kulzer, Krichbaum & Hermann, 2008). Ausgehend von dieser Problemsituation besteht der Grundgedanke des Projekts darin, den Patienten über krankheitsbezogene Inhalte hinaus mittels eines Planungskompetenz-trainings eine übergeordnete Fähigkeit zu vermitteln, die sich sowohl auf die konkrete Planungsfähigkeit als auch auf die Analysefähigkeit von entsprechenden Problemsituatio-nen bezieht. Die Schulung von Planungskompetenz als eine übergreifende kognitive Fä-higkeit während eines Klinikaufenthaltes soll die Lebensstiländerung im Alltag (Umstellung von Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten, Verbesserung von Lebensqualität) erleichtern. Übergeordnetes Ziel der Studie ist es zu prüfen, ob ein Planungskompetenztraining zur Unterstützung von Lebensstiländerung die Verbesserung der subjektiven Erwerbstätig-keitsprognose zur Folge hat. Die Beantwortung der Fragestellung erfolgt über ein randomisiertes Kontrollgruppendesign. Vorgesehen ist eine Experimentalgruppe (EG), die das Planungskompetenztraining durchläuft und darüber hinaus über sechs Monate in Form einer telefonischen Nachsorge in Orientierung an dem Planungskompetenztraining betreut wird. Zur Kontrolle entspre-chender Effekte sind zusätzlich drei Kontrollgruppen vorgesehen: KG1 durchläuft ebenfalls das Training, erhält aber keine Nachsorge; KG2 erhält als Placebointervention eine Vortragsreihe zu gesundheitsbezogenen Themen mit entsprechender Placebo-Nachsorge; KG3 durchläuft das Standardprogramm der Klinik (kein PKT, keine Nachsorge).

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: