Beschreibung der Studie

Die Rehabilitationsstrategie „Bewegter Leben“ unterstützt Patienten, die einen Hüft- oder Kniegelenkersatz erhalten haben, bei der Planung und Aufnahme körperlicher Aktivität. Die Handlungsplanung erfolgt in einem Einzelgespräch, wenn möglich erfolgt die Kontaktaufnahme zu einer Sportgruppe am Wohnort des Rehabilitanden. Die Rehabilitation wird zudem durch eine Patientenschulung zur Bedeutung körperlicher Aktivität ergänzt. Die Wirksamkeit der um diese Module ergänzten Rehabilitation wird in einer Studie untersucht, die die Ergebnisse der neuen mit der bisherigen Rehabilitation vergleicht. Erwartet wird, dass Teilnehmer der neuen Rehabilitationsstrategie nach ein und neun Monaten bessere Ergebnisse hinsichtlich körperlicher Aktivität, Funktionsfähigkeit und allgemeiner Gesundheit erreichen. Der erforderliche Umfang der Stichprobe wurde auf Grundlage einer Poweranalyse im August 2013 nach unten korrigiert.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Das primäre Zielkriterium ist der Umfang moderater und anstrengender sportlicher Aktivität während einer typischen Woche im letzten Monat in Minuten pro Woche. Die Erhebung erfolgt mit einer modifizierten Form des Godin Leisure Time Exercise Questionnaire. Der Ausgangswert wird im Studienzentrum am Beginn der Rehabilitation erfasst. Nacherhebungen werden durch schriftliche Befragungen ein und neun Monate nach der Rehabilitation durchgeführt.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Zahl teilnehmender Patienten 260
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Erwin-Röver-Stiftung

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Personen mit Rehabilitationsbedarf aufgrund einer Erstimplantation eines Hüft- oder Kniegelenkersatzes (Z96.6) infolge einer Koxarthrose (M16) oder Gonxarthrose (M17).

Ausschlusskriterien

  • keine

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Implantate-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Rehabilitationsstrategie „Bewegter Leben“ unterstützt Patienten, die einen Hüft- oder Kniegelenkersatz erhalten haben, bei der Planung und Aufnahme körperlicher Aktivität. Die Handlungsplanung erfolgt in einem individuellen Gespräch und schließt, wenn möglich, die konkrete Kontaktaufnahme mit einem Fitnesszentrum, einer Sportgruppe oder sonstigen Anbietern am Wohnort des Rehabilitanden ein. Die Rehabilitation wird zudem durch eine Patientenschulung zur Bedeutung körperlicher Aktivität ergänzt. Diese zielt auf verbesserte Ergebniserwartungen und unterstützt die Absichtsbildung zur Aufnahme körperlicher Aktivität. Die zusätzlich implementierten Interventionen basieren auf Schwarzers Prozessmodell des Gesundheitsverhaltens (Health Action Process Approach). Die Wirksamkeit der um diese Module ergänzten Rehabilitation wird in einer nicht-randomisierten kontrollierten Studie untersucht. Geprüft wird, inwiefern die Patienten durch die Einführung der neuen Rehabilitationsstrategie langfristig bessere Ergebnisse hinsichtlich körperlicher Aktivität (primäres Zielkriterium), Funktionsfähigkeit und allgemeiner Gesundheit (sekundäre Zielkriterien) erreichen. Nacherhebungen werden durch schriftliche Befragungen ein und neun Monate nach der Rehabilitation durchgeführt. Die Kontrollgruppe erhält die herkömmliche Rehabilitation und wird vor Einführung der neuen Rehabilitationsstrategie rekrutiert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.