Beschreibung der Studie

Ziel dieser Studie ist die Überprüfung einer Therapie zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) nach körperlichem und/oder sexuellem Missbrauch. Hierfür wurden Bausteine verschiedener wirksamer Therapieansätze entnommen und zu einer neuen Therapie speziell für Jugendliche und junge Erwachsene zusammengefügt. Diese Behandlungsform nennt sich entwicklungsangepasste kognitive Verhaltenstherapie, kurz E-KVT (E-KVT; engl. Developmentally Adapted Cognitive Processing Therapy; D-CPT; Manual: Matulis, Resick, Rosner & Steil, in prep). In einer Pilotstudie hat sich die E-KVT bereits als sehr erfolgreich erwiesen (Matulis, Resick, Rosner & Steil, 2013). Um die Wirksamkeit der Therapie zu überprüfen, wird in der vorliegenden Studie ein Teil der Patienten mit E-KVT behandelt, der andere wird der TAU-Bedingung (Treatment as Usual = die in Deutschland übliche Behandlung) zugewiesen. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 21 Jahren, die sexuelle und/oder physische Gewalt erlebt haben und unter den Folgen leiden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Schweregrad der posttraumatischen Symptomatik Instrument: Interview zur Posttraumatischen Belastungsstörung bei Kindern und Jugendlichen (IBS-P-KJ; Steil & Füchsel, 2006) Messzeitpunkte: Prä-Diagnostik (Beginn der Therapie), Post-Diagnostik (Ende der Therapie nach ca. 16 Wochen), Follow-Up I (3 Monate nach Therapieende), Follow-Up II (6 Monate nach Therapieende; in TAU-Gruppe nur bei Patienten, die nach FU I nicht in die Therapie gewechselt haben )
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 90
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Dienstsitz Bonn
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Physische Gewalt oder sexueller Missbrauch ab dem dritten Lebensjahr (Definition gemäß American Psychological Association Committee on Professional Practice and Standards, 1999)
  • PTBS (nach IBS-KJ: mind. 1 B-Kriterium, 2 C-Kriterien, 2 D-Kriterien erfüllt), die seit mind. 1 Monat andauert
  • PTBS als primäre Diagnose
  • Stabilität in der aktuellen Lebenssituation
  • ausreichende Deutschkenntnisse
  • Einwilligung zur Studienteilnahme, bei Minderjährigen Einverständnis aller Sorgeberechtigten zur Teilnahme
  • Stabile Psychopharmakologie bei Studieneintritt (in den letzten drei Wochen konstante oder keine psychopharmakologische Medikation)

Ausschlusskriterien

  • Akute Suizidalität/Suizidversuch innerhalb der letzten 6 Monate
  • Lebensbedrohliche Selbstverletzung innerhalb der letzten 6 Monate
  • Vorliegen einer organischen oder substanzinduzierten psychischen Störung
  • Vorliegen einer tiefgreifenden Entwicklungsstörung
  • Aktuelle oder Lifetime-Diagnose einer Psychotischen Störung nach DSM-IV
  • Aktuelle oder Lifetime-Diagnose einer Bipolaren Störung nach DSM-IV
  • Aktuelle Diagnose von Substanzabhängigkeit (Abstinenz < 6 Monate) nach DSM-IV
  • Vorliegen einer Mentalen Retardierung (IQ ≤ 75)
  • Aktuelle andere Psychotherapie

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Anpassungsstörung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel des E-KVT-Projektes ist die Evaluation eines Therapiemanuals, das speziell zur Behandlung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) nach körperlichem und/oder sexuellem Missbrauch konzipiert wurde – die Entwicklungsangepasste kognitive Verhaltenstherapie (E-KVT; engl. Developmentally Adapted Cognitive Processing Therapy; D-CPT; Manual: Matulis, Resick, Rosner & Steil, in prep). Dieses Manual basiert auf der Cognitive Processing Therapy (CPT; Resick, Monson & Chard, 2008) – ein Therapieansatz, dessen gute Wirksamkeit bereits für Erwachsene nachgewiesen werden konnte. Integriert werden außerdem Elemente von Emotions- und Verhaltensmanagement-Trainings sowie die Auseinandersetzung mit für diese Altersgruppe typischen Entwicklungsaufgaben. Die neu entwickelte, aber auf bewährten Methoden basierende E-KVT wurde in einer Pilotstudie erfolgreich überprüft. Fast alle teilnehmenden Patienten verbesserten sich (Matulis, Resick, Rosner & Steil, 2013). Neben der Überprüfung dieses Therapieansatzes werden in der multizentrischen Studie auch verschiedene andere Aspekte in Teilprojekten untersucht: Eine Arbeitsgruppe analysiert Moderatoren und Mediatoren des Therapieerfolges, eine andere beschäftigt sich in einer EEG-Studie mit der neurophysiologischen Verarbeitung von bedrohlichen Reizen sowie deren Veränderungen durch die jeweilige Behandlungsform. Außerdem werden anhand einer Speichelprobe epigenetische Marker einer PTBS untersucht. Im gesundheitsökonomischen Teilprojekt werden direkte und indirekte Kosten der Störung ermittelt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.