Beschreibung der Studie

Meropenem ist ein Antibiotikum, das auf Intensivstationen häufig zur Behandlung schwerer Infektionen eingesetzt wird. Patienten mit schweren Infektionen entwickeln häufig ein Versagen der Nieren und müssen mit einer Dialyse behandelt werden. Hersteller von Antibiotika ermitteln ihre Dosierungsempfehlungen durch Prüfung an gesunden Menschen. Neuere Erkenntnisse weisen darauf hin, dass die Dosierungsempfehlungen für Meropenem bei Intensivpatienten zu niedrig sein könnten, insbesondere wenn die Patienten dialysiert werden. In dieser Studie sollen daher die Meropenem-Spiegel von Intensivpatienten mit und ohne Dialyse gemessen werden und geprüft werden, ob die Spiegel ausreichen, eine Infektion zu bekämpfen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zeit der Fläche unter der Serumkonzentration-Zeit-Kurve (AUC) von Meropenem über der vierfachen minimalen Hemmkonzentration (MIC) (Messzeitpunkte Meropenemkonzentration s. Arm 1-3)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 45
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Sepsis,
  • Indikation zur antibiotischen Therapie mit Meropenem durch den behandelnden Arzt,
  • Alter ≥ 18 Jahre,
  • Bei 30 Patienten zusätzlich: Patienten mit extended daily dialysis (n=15) oder Patienten mit kontinuierlicher Hämodialyse (n=15)

Ausschlusskriterien

  • Alter <18 Jahre, Schwangerschaft o. Stillzeit, Indikation zur Therapie mit Meropenem bei zerebralen Infektionen, Teilnahme an einer anderen Interventionsstudie, andere Nierenersatzverfahren als extended daily dialysis oder kontinuierliche Hämodialyse, Dialyse in den letzten 12 Stunden vor Beginn der Blutentnahmen, Nierenversagen (Kreatininclearance < 80ml/min) ohne aktuelle Indikation für ein Nierenersatzverfahren, Therapiebeschränkung (z.B. DNR-Order), Infauste Prognose aufgrund von Nebenerkrankungen, Mitarbeiter und deren Angehörige

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Sepsis-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bei kritisch kranken Patienten sind die Serumspiegel von Antibiotika aufgrund der pathophysiologischen Veränderungen nicht vorhersehbar. Veränderungen im Verteilungsvolumen und der Clearance bei Leber- und/oder Niereninsuffizienz treten bei septischen Patienten häufig auf und führen zu individuellen Antibiotikakonzentrationen im Zielgewebe und können zu suboptimaler Antibiotikadosierung septischer Patienten führen. Bisherige Daten weisen darauf hin, dass Meropenem-Spiegel bei dialysierten Patienten insuffizient sein könnten. Daher soll diese Studie systematisch untersuchen, ob bei verschiedenen auf der Intensivstation eingesetzten Dialyseverfahren ausreichende Meropenem-Serumspiegel erreicht werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: