Beschreibung der Studie

Untersucht werden soll bei Patienten mit Alkoholabhängkeit die Wirkung einer speziellen Biofeedbackmethode (herzratenvariabilitätsgestütztes Biofeedback) auf die Funktion des unwillkürlichen (autonomen) Nervensystems sowie auf Trinkverlangen, Angst und Depressivität . Zu diesem Zweck erhalten 24 alkoholabhängige Patienten der Behandlungsgruppe 6 Trainingseinheiten mit Herratenvariabilitätsgestützem Biofeebacktraining von jeweils circa 30 minütiger Dauer über 2 Wochen (Behandlungsgruppe). 24 weitere alkoholabhängige Patienten erhalten keine Behandlung (Kontrollgruppe). Erfasst werden Messgrössen des autonomen Nervensystems durch Ableitung von EKG, Hautleitfähigkeit und wiederholter Messung des Blutdrucks im Liegen und Stehen. Trinkverlangen, Angst und Depressivität werden anhand von Fragebögen zur Selbsteinschätzung ermittelt. Die Messungen erfolgen vor und wiederholt nach Abschluß des Biofeedbacktrainings.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Root Mean Square of the Successive Differences (RMSSD); Messung durch HRV- Analyse des EKG vor, nach Abschluß von HRV Biofeedback und 4 Wochen danach, Kontrollpatienten werden zu identischen Zeitpunkten gemessen
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 48
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alkoholabhängigkeit, mindestens 5 Tage abstinent

Ausschlusskriterien

  • Diabetis mellitus, KHK, Herzinsuffizienz, Demenz, Schizophrenie, Major Depression oder Bipolare Störung, Drogenabhängigkeit, Einnahme von Betablockern,Antidepressiva

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Psychische Störung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Es soll untersucht werden inwieweit eine Angst- und Spannungsreduktion durch HRV-Biofeedbacktraining den Symptomverlauf (Trinkverlangen und vegetative Erregung) bei Patienten mit Alkoholabhängigkeit günstig beeinflussen kann. Zu diesem Zweck erhalten 24 Patienten mit Alkohoabhängigkeiten 6 Trainingseinheiten HRV Biofeedback von jeweils 30 minütiger Dauer während 2 Wochen (Behandlungssgruppe). 24 weitere alkoholabhängige Patientenerhalten keine Behandlung (Kontrollgruppe). Parameter des autonomen Nervensystems (HRV, Hautleitfähigkeit nach sympatischer Stimulierung, orthostatische Blutdruckregulation) werden gemessen. Trinkdruck, Angst und Depressivität werden mithilfer subjektiver Fragebögenskalen erfasst. Alle Messungen werden vor und wiederholt nach Abschluß von HRV Biofeedback durchgeführt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.