Beschreibung der Studie

Abnormale motorische Aktivität im Schlaf ist ein Symptom vieler Schlafstörungen. Nichtsdestotrotz ist eine Unterscheidung in normale oder abnormale motorische Aktivität für einige Störungen nur teilweise, für andere nicht definiert. Andere motorische Phänomene im Schlaf wurden beschrieben, allerdings sind ihre Häufigkeit in der normalen Bevölkerung und ihre klinische Bedeutung unbekannt. Untersuchungen im Schlaflabor zu normaler motorischer Aktivät im Schlaf fehlen. Das Ziel unserer Arbeit besteht darin, motorische schlafbezogene Phänomene bei Gesunden und bei Patienten mit Schlafstörungen umfassend zu untersuchen und Normwerte für verschiedene motorische Störungen zu etablieren. Weiters entwickeln wir eine Softwarelösung für die automatische qualitative and quantitative Auswertung motorischer Phänomene. Es werden ca. 200 Patienten mit verschiedenen Schlafstörungen und 100 gesunde Kontrollen eingeschlossen. Alle Teilnehmer unterziehen sich einer ausführlichen Schlaflaboruntersuchung. Das Projekt wird die diagnostischen Methoden und die klinische Praxis in der Schlafmedizin verbessern. Ein besseres Verständnis zur Unterscheidung von normalen und abnormalen motorischen Phänomenen im Schlaf sowie verbesserte diagnostische Methoden werden in der Schlafmedizin dringend benötigt. Mittlerweile ist gut belegt, dass ungenügender/gestörter Schlaf zahlreiche schwerwiegende gesundheitliche Langzeitfolgen mit sich bringt. Für den künftigen Einsatz einer quantitativen Erfassung von motorischen Ereignissen in der klinischen Routine ist das Einführen einer computerbasierten Analyse von motorischer Aktivität aus zeit- und kostenökonomischen Erwägungen unumgänglich.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Ermittlung von Normwerten für motorische Aktivität im Schlaf mittels EMG/Video-Charakteristika in der Polysomnographie zwischen Patienten und Kontrollen.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 300
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Wissenschaftsfonds (FWF)

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Diagnose einer Schlafstörung gemäß ICSD-2 bzw. gesunde Kontrolle

Ausschlusskriterien

  • ZNS-aktive Medikation

Adressen und Kontakt

Neurologie, Innsbruck

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Innsbruck via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Abnormale motorische Aktivität im Schlaf ist ein Symptom oder sogar ein Kennzeichen vieler Schlafstörungen. Nichtsdestotrotz ist eine Unterscheidung in normale oder abnormale motorische Aktivität für einige Störungen nur partiell, für andere nicht definiert. Andere motorische Phänomene im Schlaf wurden beschrieben, allerdings sind ihre Prävalenz in der normalen Bevölkerung und ihre klinische Signifikanz unbekannt. Polysomnographische Studien zu normaler motorischer Aktivät im Schlaf fehlen. Das Ziel unserer Arbeit besteht darin, motorische schlafbezogene Phänomene bei Gesunden und bei Patienten mit Schlafstörungen umfassend zu analysieren und Normwerte für verschiedene motorische Phänomene zu etablieren. Weiters entwickeln wir einen Prototyp für eine modulare Softwarelösung für die automatische qualitative and quantitative Auswertung motorischer Phänomene. Es werden ca. 200 Patienten mit verschiedenen Schlafstörungen und 100 gesunde Kontrollen eingeschlossen. Alle Teilnehmer unterziehen sich einer Video-Polysomnographie mit Schlaf-Mikrostrukturanalyse (Arousal-Analyse), einer neurophysiologischen Bewegungsanalyse mit multiplen EMG Kanälen zusätzlich zur normalen Polysomnographie (Analyse von periodischen Beinbewegungen und ihr Rekrutierungsmuster, Analyse von alternierender Muskelaktivierung der Beine, hypnagogem Fußtremor, hochfrequenten Beinbewegungen, Quantifizierung von EMG Aktivität während des REM Schlafes) und einer Videoanalyse über die gesamte Nacht (Art, Verteilung, Dauer und Rekrutierungsmuster der motorischen Ereignisse). Das Projekt wird die diagnostischen Methoden und die klinische Praxis in der Schlafmedizin verbessern. Der erwartende Nutzen des Projekts ist sehr hoch, da es sowohl häufige als auch sämtliche Arten von Schlafstörungen sowie eine gesunde Kontrollgruppe umfasst. Ein besseres Verständnis zur Unterscheidung von normalen und abnormalen motorischen Phänomenen im Schlaf sowie verbesserte diagnostische Methoden werden in der Schlafmedizin dringend benötigt. Mittlerweile ist gut belegt, dass ungenügender/gestörter Schlaf zahlreiche schwerwiegende Langzeitfolgen mit sich bringt. Darüberhinaus bieten gewisse Schlafstörungen wie die REM-Schlaf Verhaltensstörung und ihre potentielle Vorstufe REM-Schlaf ohne Atonie einen einzigartigen frühen Einblick in sich entwickelnde neurodegenerative Erkrankungen. Für den künftigen Einsatz einer quantitativen Erfassung von motorischen Ereignissen in der klinischen Routine ist das Einführen einer automatischen quantitativen Analyse von motorischer Aktivität aus zeit- und kostenökonomischen Erwägungen unumgänglich.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.