Beschreibung der Studie

Im Rahmen dieser Studie soll die Symptomerfahrung von Patienten mit Multiplem Myelom während einer Hochdosischemotherapie und autologer Stammzelltransplantation erfasst werden. Dies geschieht an vier Messzeitpunkten: vor der Hochdosis, zum Zeitpunkt der größten Abwehrschwäche, vor Entlassung, einen Monat nach der Entlassung.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Symptomerfahrung der Patienten wird mit dem PROVIVO-Fragebogen an vier Zeitpunkten gemessen: bei der Aufnahme (Tag -4, gezählt vom Tag der ASCT), dem Nadir (Moment der niedrigsten Leukozytenzahl, ca. Tag +7-+10), Entlassung (ca. Tag+15) und einen Monat nach der Entlassung (30 Tage nach Entlassung).
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Freiburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Patienten mit Multiplem Myelom die 18 Jahre oder älter sind und auf eine unserer drei Transplantationsstationen der Abteilung Hämatologie/Onkologie der Medizinischen Uniklinik Freiburg zur HD und ASCT aufgenommen werden.
  • Der Patient ist in der Lage, den PROVIVO-Fragebogen zu lesen, zu verstehen und zu beantworten.
  • HD und ASCT sind Bestandteil der Ersttherapie nach Diagnosestellung.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Multiples Myelom-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hintergrund; Jedes Jahr werden ca. 1300 autologe Stammzelltransplantationen (ASCT) bei Patienten mit Multiplem Myelom (MM) in Deutschland durchgeführt. Die Symptome, die mit dieser Behandlung einhergehen, werden von den Patienten als sehr schwerwiegend erfahren. Symptome werden meistens mit einer Vorauswahl an Symptomen erhoben und bilden nicht alle Dimensionen von "symptom experience" ab. Wegen zu heterogener Stichproben weiß man wenig über die spezifischen Symptome von Patienten mit MM und ASCT. Die Ziele dieser Studie sind, "symptom experience" von MM mit ASCT zu beschreiben, unter Berücksichtigung unterschiedlicher Induktions- und Mobilisationstherapien und die Pilot-Testung des “Patient Reported Outcomes in view of symptom experience of late effects and self-management of adult long-term survivors after allogeneic hematopoietic stem cell transplantation” (PROVIVO)-Fragebogens bei autolog transplantierten Patienten. Methodik: In einer deskriptiven, longitudinalen Studie in der Abteilung Hämatologie/Onkologie der Medizinischen Uniklinik Freiburg, werden 40 Patienten mit MM und ASCT gebeten, den PROVIVO-Fragebogen bei Aufnahme, im Nadir, bei Entlassung und 30 Tage nach Entlassung zu beantworten. Datenanalyse: Die Datenanalyse wird mit SPSS (deutsche Version 16.0 für Windows) durchgeführt. Symptomintensität und Symptombelastung werden mit einer deskriptiven Trendanalyse ausgewertet. Um Unterschiede zwischen den verschiedenen Induktions- und Mobilisationsverfahren zu beschreiben, werden die Variablen Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Durchfall, Mukositis und Appetitverlust mittels einer ANOVA verglichen. Zur Evaluation des PROVIVO-Fragebogens wird wieder eine deskriptive Analyse durchgeführt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: