Beschreibung der Studie

Die Strahlentherapie spielt sowohl nach Brust erhaltender Therapie wie auch nach Ablatio eine wichtige Rolle bei der Therapie von Brustkrebs sowie des DCIS (Ductal Carcinoma in Situ). Es sollen retrospektiv die Daten von ca. 500 Patientinnen erhoben werden, bei denen im Universitätsklinikum Freiburg in den Jahren 1997-2003 eine Bestrahlung der Brust bzw. der Brustwand durchgeführt worden ist. Es erfolgt eine retrospektive Datensammlung von aufgetretenen kardiovaskulären Ereignissen, die zu einer stationären Aufnahme der Patientinnen geführt haben. Schließlich soll dies statistisch ausgewertet werden, um festzustellen, ob Herzerkrankungen nach linksseitiger Strahlentherapie signifikant erhöht sind.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Inzidenz eines kardiovaskulären Ereignisses
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle Klinik für Strahlenheilkunde, Freiburg

Finden Sie die richtige Brustkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patientinnen, die eine adjuvante Strahlentherapie der rechten bzw. linken Brust/Thoraxwand erhielten

Ausschlusskriterien

  • Patientinnen, bei denen keine vollständige Datensammlung möglich ist

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Strahlentherapie spielt sowohl nach Brust erhaltender Therapie wie auch nach Ablatio eine wichtige Rolle bei der Therapie des Mammakarzinoms sowie des DCIS (Ductal Carcinoma in Situ). Es sollen retrospektiv die Daten von ca. 500 Patientinnen erhoben werden, bei denen im Universitätsklinikum Freiburg in den Jahren 1997-2003 eine Bestrahlung der Brust bzw. der Thoraxwand durchgeführt worden ist. Es erfolgt eine retrospektive Datensammlung von aufgetretenen kardiovaskulären Ereignissen, die zu einer stationären Aufnahme der Patientinnen geführt haben. Schließlich soll dies statistisch ausgewertet werden, um festzustellen, ob kardiale Ereignisse nach linksseitiger Strahlentherapie signifikant erhöht sind.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: