Beschreibung der Studie

Nach Milzentfernung und bei angeborenen Störungen der Milzanlage treten vermehrt schwere und z.T. lebensbedrohliche Infektionen auf. Die Datenlage zur aktuellen Epidemiologie von schweren Infektionen nach Splenetomie, ihren Ursachen und der Umsetzung und Wirksamkeit von Prophylaxemaßnahmen ist unzureichend. In einer Beobachtungsstudie sollen diese Faktoren näher untersucht werden

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Anzahl und Zeitpunkt hospitalpflichtiger Infektionen nach Splenektomie
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 1000
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten nach Splenektomie
  • dokumentierte fehlende Milz mittels Sonographie ODER Schnittbildgebung
  • Hinweis auf funktionelle Hypo- und Asplenie (Nachweis von Howell-Jolly-Körperchen)

Ausschlusskriterien

Adressen und Kontakt

Uniklinik Freiburg, Freiburg im Breisgau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bei splenektomierten Patienten kann derzeit das individuelle Risiko für die Entwicklung lebensbedrohlicher Infektionen nur unzureichend abgeschätzt werden. Auch bezüglich des aktuellen Erregerspektrums sowie Risikofaktoren für Verlauf und Letalität der Erkrankung sind keine ausreichenden Daten verfügbar. Dementsprechend ist das Evidenzniveau, das den derzeitigen Empfehlungen zu Impfungen und Antibiotikaprophylaxe nach Splenektomie zugrunde liegt, niedrig. Hinzu kommt, dass der Erreger-spezifische Immundefekt, welcher der Entwicklung einer Sepsis nach Splenektomie zugrunde liegt, bisher noch nicht ausreichend verstanden und die Effektivität des Pneumokokken-Polysaccharidimpfstoffs bei Splenektomierten kaum untersucht ist. Im Rahmen der Kohortenstudie soll daher eine prospektive Erfassung von Patienten mit funktioneller und anatomischer Asplenie erfolgen und Art, Schwere, Häufigkeit von schweren Infektionen erfasst , Risikofaktoren für Infektionen untersucht und die Implementation und Effektivität der Prophylaxemaßnahmen nach Splenektomie ermittelt werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.