Beschreibung der Studie

Es ist bekannt, dass die Muskelermüdung bei Belastungen, die in einer Umgebungsluft mit niedrigem Sauerstoffgehalt durchgeführt werden (Hypoxie) im Vergleich zu Belastungen bei normalem Sauerstoffgehalt (Normoxie) deutlich zunimmt. Dies trifft auch auf die Atemmuskulatur zu, bei der es trotz gleicher Atemarbeit durch Hypoxie zu einer größeren Ermüdung im Vergleich zu Normoxie kommt, wenn die Atemmuskulatur gezielt belastet wird. Eine solche inspiratorsiche Atemmuskelbelastung findet zum Beispiel statt, wenn man durch ein spezielles Tainingsgerät einatmet, wie es bei zahlreichen Patienten, aber auch vermehrt bei Sportlern zur Stärkung der Atemmuskelkraft eingesetzt wird. In der aktuellen Studie soll an 20 gesunden Probanden untersucht werden, wie sich die Atemmuskelkraft während eines solchen Atemmuskeltrainings zum einen in Normoxie, zum anderen in Hypoxie entwickelt. Hierbei wird gezielt das Zwerchfell durch inspiratorisches Atemmskeltraining belastet und währenddessen die Muskelermüdung durch ein mitarbeitsunabhängiges Verfahren gemessen. welches die objektive Erfassung der Atemmuskelermüdung zulässt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Verlauf der Zwerchfellkraft während eines Atemmuskeltrainings in Normoxie und Hypoxie. Mittels transdiaphragmaler Druckmessung nach bilateraler anteriorer Magnetstimulation des N. Phrenicus (TwPdi), alle 45 Sekunden während der Atemmuskelbelastung gemessen.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • gesunde Probanden über 18 Jahre

Ausschlusskriterien

  • Schwangerschaft, Metallimplantate im Kopf/Hasbereich, lungenfunktionelle Einschränkungen, Lungenerkrankungen, Herzerkrankunge, Neuromuskuläre Erkrankungen, Pneumothorax/Thoraxtrauma in der Vorgeschichte

Adressen und Kontakt

Atemmuskellabor der Pneumologie, Freiburg im Breisgau

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Es ist bekannt, dass Muskelermüdung bei Belastung in Hypoxie im Vergleich zu Normoxie zunimmt. Dies trifft auch auf die, duch ein inspiratorisches Atemmuskeltraining, isoliert belastete Atemmuskulatur zu. Unklar ist jedoch der Verlauf der Atemmuskelermüdung während islolierter Belastung in Hypoxie im Vergleich zu Normoxie. In der aktuellen Studie soll untersucht werden wie die Zwerchfellermüdung während isolierter Atemmuskelbelastung verläuft. Die Zwerchfellkraft wird mittels Messung des transdiaphragmalen Druckes nach bilateraler anteriorer Magnetstimulation der Nervus phrenicus alle 45s während eines inspiratorischen Atemmuskeltrainings gemessen. Die Atemmuskeltrainingseiheiten finden an 20 gesunden Probanden einfach verblindet und in randomisierter Reihenfolge bis Abbruch durch den Probanden in Hypoxie und Normoxie statt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.