Beschreibung der Studie

Gingivaduplikaturen sind Einfaltungen der Schleimhaut und häufige Befunde nach einer Zahnentfernung und anschließendem kieferorthopädischen Lückenschluss. Diese Befunde gefährden das kieferorthopädische Therapieergebniss und ihre Auswirkung auf die Mundgesundheit ist bis heute noch nicht abschließend geklärt. Als möglicher Risikofaktor für die Entstehung ist eine verlängerte Zeit von der Zahnentfernung bis zum eingeleiteten kieferorthopädischen Lückenschluss diskutiert. In dieser Untersuchung soll diese Hypothese verifiziert werden indem in einem Studienarm der Lückenschluss 2-4 Wochen nach Zahnentfernung eingeleitet wird und in einem zweiten Studienarm nach einer Latenzphase von 12 oder mehr Wochen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Anzahl der Gingivaduplikaturen nach kieferorthopädischem Lückenschluss
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • kieferorthopädische Indikation zur Extraktion von Prämolaren des Unterkiefers
  • Mündliche und schriftliche EInwilligung des Patienten und der gesetzlichen Vertreter
  • Alter 11 - 18 Lebensjahr

Ausschlusskriterien

  • Medikation, Syndrome oder Erkrankungen mit starker Beeinflussung des Knochen oder Bindegewebsstoffwechsels
  • Komplikationen bei der Zahnentfernung oder Wundheilung (Infektionen, Wurzelfrakturen etc.)

Adressen und Kontakt

Poliklinik für Kieferorthopädie, Bonn

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bonn via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Poliklinik für Kieferorthopädie, Köln

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Gingivaduplikaturen sind häufige Befunde nach einer Zahnentfernung und anschließendem kieferorthopädischen Lückenschluss. Diese Befunde gefährden das kieferorthopädische Therapieergebniss und ihre Auswirkung auf die Mundgesundheit ist bis heute noch nicht abschließend geklärt. Ein möglicher Risikofaktor für die Entstehung ist die Zeit von der Zahnentfernung bis zum eingeleiteten kieferorthopädischen Lückenschluss. In einer retrospektiven Untersuchung wurde dieser Faktor mit einem mittlerem Risiko bewertet. In dieser Pilotstudie soll diese Hypothese verifiziert werden, indem in einem Studienarm der Lückenschluss 2-4 Wochen nach der Zahnentfernung eingeleitet wird und in einem zweiten Studienarm nach einer Latenzphase von 12 Wochen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.