Beschreibung der Studie

Mit 7-8 Millionen Betroffenen zählt der Diabetes zu den größten Volkskrankheiten in Deutschland. 90% leiden an Typ-2-Diabetes. Das Risiko an Typ-2-Diabetes (T2D) zu erkranken ist innerhalb von Familien besonders hoch. Ob und wann sich die Erkrankung entwickelt, wird durch das Zusammenspiel von Erbanlagen, Körpergewicht und Lebensstil bestimmt. Wie diese Faktoren genau zusammenwirken und Entstehung und Fortschreiten von Typ-2-Diabetes fördern, soll in der Studie aufgeklärt werden. Diabetes-belastete Familien werden dafür eingehend medizinisch untersucht und langfrisitg beobachtet, um Beginn und Fortschreiten des Typ-2-Diabetes bei den Familienmitgliedern zu dokumentieren. Die Erkenntnisse aus der Studie sollen helfen, neue Ansätze zur Verhinderung und besseren Behandlung des Typ-2-Diabetes zu entwickeln.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Charakterisierung (Geno-/Phänotypisierung) einer Kohorte von Familien mit Typ-2-Diabetes.
Status Teilnahme nicht mehr möglich
Zahl teilnehmender Patienten 1500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Technische Universität München Lehrstuhl für Ernährungsmedizin

Finden Sie die richtige Diabetes mellitus Typ 2-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Diabetes-Familien: wenigstens 3 Familienmitglieder aus 2 Generationen (Eltern, Kinder); Typ-2-Diabetes bei wenigstens einem Elternteil; wenigstens 3 Familienmitglieder („Trio“) mit einer gesunden Indexperson
  • keine BMI Einschränkung
  • kaukasische Abstammung
  • schriftliches Einverständnis zur Teilnahme

Ausschlusskriterien

  • schwere Erkrankungen
  • Typ-1-Diabetes, MODY oder andere seltene Formen des Diabetes mellitus
  • Suchterkrankungen (Alkohol, Medikamente etc.)
  • unzureichende Sprachkenntnisse
  • fehlende Einwilligungsfähigkeit/fehlende Einwilligungserklärung
  • Einnahme von Medikamenten, die die Glukosetoleranz, Insulinsensitivität und/oder Insulinsekretion beeinflussen
  • Einnahme oraler Antikoagulantien oder Antithrombotika (Ausnahme ASS 100)
  • gastrointestinale Erkrankungen, die mit einer Glukosemalabsorption einhergehen

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen. Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Studie ist die Rekrutierung, Charakterisierung (Geno-/Phänotypisierung) und prospektive Beobachtung einer neuen Kohorte aus Diabetesfamilien, um neue genetische Varianten und die molekularen Mechanismen zu identifizieren, die der genetischen Assoziation des T2D zu Grunde liegen. Darauf basierend sollen neue Methoden zur Früherkennung und Prävention entwickelt werden. Erklärtes Endziel ist die Entwicklung einer genotyp-spezifischen Präventionsstrategie für T2D.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.