Beschreibung der Studie

Krebspatienten leiden oft unter einem ungewollten Gewichtsverlußt der mit der normalen Ernährung alleine nicht behoben werden kann. Eine heimparenterale Ernährung (HPE) kann helfen den Ernährungsstatus möglicherweise zu stabilisieren oder zu verbessern. Diese Studie will den Einfluss einer HPE auf den Ernährungsstatus unter den Bedingungen der gängigen ärztlichen Praxis untersuchen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zeitlicher Verlauf des Körpergewichts nach "frühem" (max. ungewollter Gewichtsverlust <= 15% in 6 Monaten) oder "spätem" (ungewollter Gewichtsverlußt > 15% in 6 Monaten) Beginn der HPE. Das Körpergewicht soll über einen Zeitraum von maximal 6 Monaten (24 Wochen) in Intervallen von etwa 4 Wochen dokumentiert werden.
Status Teilnahme nicht mehr möglich
Zahl teilnehmender Patienten 250
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle B. Braun Melsungen AG

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Erwachsene (>= 18 Jahre) Tumorpatienten mit soliden Tumoren
  • Indikation zu einer heimparenteralen Ernährung
  • orale/enterale Ernährung unzureichend oder nicht möglich
  • Unterzeichnete Einverständniserklärung zur Weitergabe und Auswertung seiner Daten im Rahmen der Studie

Ausschlusskriterien

  • Der Patient lehnt eine Weitergabe und Auswertung seiner Daten ab

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Unterernährung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Krebspatienten leiden oft unter einem ungewollten Gewichtsverlußt der mit der normalen Ernährung alleine nicht behoben werden kann. Eine heimparenterale Ernährung (HPE) kann helfen den Ernährungsstatus möglicherweise zu stabilisieren oder zu verbessern. Das primäre Ziel dieser nicht-interventionellen Beobachtungsstudie ist die Untersuchung der Auswirkung einer "frühen" HPE (max. ungewollter Gewichtsverlußt <= 15% in 6 Monaten zu Beginn der HPE) im Vergleich zu einer "späten" HPE (ungewollter Gewichtsverlußt > 15% in 6 Monaten zu Beginn der HPE) auf den Ernährungszustand unter den Bedingungen der gängigen ärztlichen Praxis. Dazu soll die in der Praxis vorhandene breite Streuung des bereits zu Beginn einer HPE vorhandenen Gewichtsverlustes zur Bildung der Subgruppen "frühe" und "späte" HPE genutzt werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.