Beschreibung der Studie

Für Brustkrebs-Patientinnen mit chronischer Müdigkeit und Erschöpfung hat das Forschungsinstitut Havelhöhe zusammen mit der Medizinischen Klinik und dem Onkologischen Zentrum am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ein neues Programm entwickelt. Das Interventionspriogramm der Studie dauert über 10 Wochen (1 Sitzung/Woche). In den multimodalen Gruppen gibt es Anleitungen zur Schlafoptimierung, psychologische Gespräche, Maltherapie und Heileurythmie. Alternativ oder kombiniert wird ein Bewegungstraining durchgeführt. Unsere Hypothese ist, daß die multimodale Therapie ohne Bewegungstraining mindestens so gut auf die Müdigkeit wirkt wie das alleinige Bewegungstraining, die Kombination aus beiden aber noch einen günstigsteren Einfluss auf die Müdigkeit hat. Die Studienteilnahme ist kostenfrei und wird jeweils am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe Berlin, an der Medizinischen Hochschule Hannover und der Universität Witten/Herdecke durchgeführt. Aufgrund der ermutigenden Studienergebnisse, die auf eine nachhaltige Verbesserung des Cancer Fatigue Syndroms hinweisen, führen wir aktuell eine Vier-Jahresnachbefragung (Follow-Up nach 4 Jahren) durch. Die Datenerhebung hat im Mai 2015 begonnen und wird voraussichtlich im März 2017 beendet werden. Im Anschluss werden die Daten ausgewertet.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Cancer Fatigue Scale (CFS-D), dt. Version, Messung der Fatigue: Datenerhebung: erste Intervention, letzte Intervention, 6 Monate nach letzter Intervention Pittsburgh Sleep Quality Index (PSQI), Messung der Schlafqualität: Datenerhebung: erste Intervention, letzte Intervention, 6 Monate nach letzter Intervention
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 114
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle MAHLE-STIFTUNG GmbH

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Keine Chemo-, Strahlentherapie oder OP in den letzten 6 Monaten.
  • ED nach 06/2009.

Ausschlusskriterien

  • Unbehandelte Schilddrüsen-, Herz-, Kreislauf-, Nierenerkrankungen.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Chronisches Müdigkeitssyndrom-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Krebsbedingte Müdigkeit (Cancer-related Fatigue-Syndrom, CRF) und Schlafstörungen sind häufige Symptome bei krankheitsfreien Mammakarzinom Patienten. Bewegungstraining ist die Standardbehandlung, scheint jedoch nicht ausreichend zur Verbesserung des Fatigue-Syndroms zu sein. Das Forschungsinstitut Havelhöhe (FIH) hat zusammen mit der Medizinischen Klinik und dem Onkologischen Zentrum am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ein multimodales Konzept entwickelt, welches aus Schlaf- und Psychoedukation, Maltherapie und Eurythmietherapie besteht, alternativ oder in Kombination mit Bewegungstherapie. Die Intervention der Studie besteht aus 10 Terminen, die jeweils 1x/Woche stattfinden. Die primären Zielparameter bestehen aus den Skalen der deutschen Version der Cancer Fatigue Scale (CFS-D) und des Pittsburgh Sleep Quality Index (PSQI). Weitere Parameter sind der EORTC, die Trait autonome Regulation (Trait aR), die State autonome Regulation (State aR), die Hospital Anxiety and Depression Scale (HADS), die Skala zur Selbstregulation, die Interne Kohärenzskala (ICS) sowie physiologische Messungen. Unsere Hypothese lautet, daß die multimodale Therapie die CRF mindestens ebenso positiv beeinflusst wie die alleinige Bewegungstherapie, die Kombination aus beiden Therapien gegenüber der alleinigen Bewegungstherapie aber überlegen ist. Die Studienteilnahme ist kostenfrei und wird jeweils am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe Berlin, an der Medizinischen Hochschule Hannover und der Universität Witten/Herdecke durchgeführt. Aufgrund der ermutigenden Studienergebnisse, die auf eine nachhaltige Verbesserung des kombinierten Primary Outcome Fatigue/Schlafstörung aber auch anderer Patienten-bezogener Outcomes hinweisen, führen wir aktuell eine Vier-Jahresnachbefragung (Follow-Up nach 4 Jahren) durch. Hierfür haben wir ein Amendment aufgesetzt und positive Ethikvioten der jeweiligen Zentren vorliegen. Hierbei sind neben einem Fragebogen zur Gesundheitssituation nach vier Jahren ausschließlich Fragebögen vorgesehen, die zu früheren Zeitpunkten im Rahmen der Studie erhoben wurden. Die Datenerhebung hat im Mai 2015 begonnen und wird voraussichtlich im März 2017 beendet werden. Im Anschluss werden die Daten evaluiert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.