Beschreibung der Studie

Wenn eine Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) notwendig ist, kann diese durch die Scheide (vaginal), über einen Bauchschnitt (abdominal) und minimal invasiv (laparoskopisch) durchgeführt werden. Normallerweise werden bei der Entfernung der Gebärmutter die Eileiter nicht mit entfernt und im Körper belassen. Neueste wissenschaftliche Veröffentlichungen zeigen, dass die Eileiter der eigentliche Grund für Eierstockkrebs seien. Mittels dieser Studie möchten wir bei einer kompletten laparoskopischen Hysterektomie (TLH) die Eileiter zusätzlich entfernen. Wir werden die Dauer der Operation messen und wir werden die Komplikationsrate mit der herkömmlichen Methode vergleichen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die OP Zeit bei der total laparoskopischen Hysterektomie mit Salpingektomie wird mit der Zeit der Operation ohne Salpingektomie verglichen. Die OP Zeit wird elektronisch dokumentiert und für die Studie wird sie aus dem System abgefragt.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Mannheim

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Indikation zur total laparoskopischen Hysterektomie

Ausschlusskriterien

  • Patientinnen, bei welchen die Tuben bereits entfernt wurden, Patientinnen, die eine Teilnahme ablehnen

Adressen und Kontakt

Obstetrics and Gynecology, Mannheim

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Mannheim via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Neueste wissenschaftliche Ergebnisse deuten darauf hin, dass das Ovarialkarzinom seinen Ursprung im Fimbrientrichter der Tuben habe. Mit dieser wissenschaftlichen Untersuchung wollen wir beweisen, dass eine zusätzliche Entfernung der Eileiter bei der totalen laparoskopischen Hysterektomie weder gefährlich ist, außerdem mit minimaler zusätzlichem Zeitaufwand möglich ist.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.