Beschreibung der Studie

Eine akut einsetzende schwere Entzündung in den Atemwegen kann bei einigen Patienten zu einem sogenannten ARDS („acute respiratory distress syndrom“) führen. Bisher sind die Auslöser und Steuermechanismen dieser akuten schweren Entzündung weitgehend unbekannt. Mittels Lungenspiegelung sollen bei 20 Patienten mit ARDS, bei 20 Patienten mit Lungenentzündung und bei 20 gesunden Kontrollprobanden sogenannte Entzündungszellen gewonnen werden und anschließend auf die Produktion entzündungsvermittelnder Botenstoffe untersucht werden. Dazu sollen die Entzündungszellen aus der Lunge durch Spülung gewonnen werden. Mit einer zusätzlichen venösen Blutabnahm wird die Anzahl von Entzündungszellen untersucht. Gemäß einem Amendment sollen je 20 Patienten mit Asthma bronchiale bzw. COPD eingeschlossen werden, wodurch sich zwei zusätliche Studienarme sowie eine Erhöhung der Gesamtprobandenzahl auf 100 Probanden ergeben.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel ATP-Level in der BAL-Flüssigkeit
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Abteilung Pneumologie Universitätsklinikum Freiburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Diagnose einer Pneumonie mit diagnostischer Indikation für eine Bronchoskopie mit BAL
  • Intubierte Patienten mit folgenden klinischen und radiologischen Kriterien für ein ARDS und der diagnostischen Indikation einer Bronchoskopie mit BAL:
  • Akuter Beginn der respiratorischen Verschlechterung (pulmonale Verschlechterung innerhalb 48 bis 72h)
  • Bilaterale Infiltrate im Thorax-Roentgenbild
  • PaO2/FiO2 <300mmHg
  • Keine Hinweise auf erhoehten linksatrialen Druck
  • Gesunden Kontrollen: Ausschluss einer akuten oder chronischen Lungenerkrankung mittels Labor und Lungenfunktionsdiagnostik

Ausschlusskriterien

  • bei a) und b) KEINE klinische Indikaton für eine Bronchoskopie
  • bei den Patienten mit Pneumonie:
  • schwere Herzinsuffizienz
  • Lungenödem
  • infektiöse pulmonale Erkrankungen wie offene Tuberkulose, Influenzapneumonie, Schweinegrippe,
  • Bronchialcarcinom
  • Chemotherapie in den letzten 2 Wochen
  • bei ARDS-Patienten:
  • Hinweise auf eine erhöhten linksatrialen Druck
  • Malignome der Atemwege/Lunge
  • infektiöse pulmonale Erkrankungen wie offene Tuberkulose, Influenzapneumonie, Schweinegrippe

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum Freiburg, Freiburg im Breisgau

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Neue Untersuchungen im Mausmodel für eine schwere Lungenentzüdnung bzw. ARDS (aktue respiratrorische distress Syndrom) weisen darauf hin das ATP-P2R-Pathway bei akuten Lungenentzündungen ein Rolle spielen. Tatsächlich führt die intrapulmonale Blockade der P2R in diesem Model zu einer deutlichen Reduktion der akuten Lungenentzündung und des Lungenödem. Um nun die Übertragbarkeit dieser Ergebnisse auf die akut entzündliche Lungenentzündung bzw. ARDS beim Menschen überprüfen zu können, möchten wir die ATP-Level in der bronchoalveolären Lavage Flüssigkeit (BALF) und die P2R-Expression auf BAL-/Blut Immunzellen bei Patienten mit ARDS, Pneumonie und gesunden Kontrollen vergleichend untersuchen. Hierfür sollen die ATP-level in der BALF und die P2R-Expression auf den Immunzellen von je 20 Patienten mit ARDS und Pneumonie, bei welchen aus diagnostischen Gründen mittels Bronchoskopie BALF bzw BAL-Zellen gewonnen wurden, mit untersucht werden. Als Vergleichskohorte werden zwanzig gesunde Kontrollpersonen rekrutiert. Gemäß einem Amendment sollen je 20 Patienten mit Asthma bronchiale bzw. COPD eingeschlossen werden, wodurch sich zwei zusätliche Studienarme sowie eine Erhöhung der Gesamtprobandenzahl auf 100 Probanden ergeben.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.