Beschreibung der Studie

Infektionen sind eine der wichtigsten Komplikationen nach akutem Schlaganfall. Aktuell gibt es keine verlässlichen Parameter, Patienten mit einer sich entwickelnden Infektion zu identifizieren. In der klinischen Routine würde es hilfreich sein, die Patienten zu identifizieren, die von einer frühen antibiotischen Behandlung profitieren. Ein besseres Verständnis der Beziehungen zwischen autonomer Steuerung und immuner Antwort würde neue Optionen für eine individuelle Therapie mit Antibiotika, Beta-Blockern oder Cholinergica zur Verfügung stellen. Die vorliegende Untersuchung möchte klären, ob Indizes der Herzfrequenzrhythmen, die bestimmte Aspekte des Autonomen Nervensystems reflektieren, die Entwicklung von Infektion und von schwerer Sepsis nach akutem ischämischem Schlaganfall voraussagen können. Zusätzliche Wechselbeziehungsanalysen zwischen Herzfrequenzvariabilität (HRV) Indizes und den pro- und anti-entzündlichen Markern soll zudem zeigen, wie ausgeprägt Indizes der HRV mit dem Entzündungsprozess verbunden sind.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Entwicklung einer Infektion in der subakuten Phase (Tag 1-5) nach dem Schlaganfall. Die Infektion wird gemäß der PANTHERIS-Studie definiert: - Lungenentzündung wird als Anwesenheit mindestens eines der A und eines der B Kriterien definiert: A) abnorme respiratorische Untersuchung, Lungeninfiltrate im Brust-Röntgen; B) produktiver Husten mit eitrigem Auswurf, positive mikrobiologische Kulturen der unteren Atemwege oder Blutkulturen, Leukozytose und Erhöhung des C-reaktiven Proteins (CRP). - Harnwegs-Infektion wird als die Anwesenheit zwei der folgenden Kriterien definiert: Fieber (> 38.0 °C), positive Urinprobe, (Positiv für Nitrit, Leukozyturie, erhebliche Bakteriurie). - Eine Infektion wird auch diagnostiziert, wenn Fieber > 38.0°C auftritt und mindestens 2 malig eine Leukozytose und positive Blutkulturen nachweisbar, aber kein Fokus der Infektion zu finden ist.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 240
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Ischämischer Hirninfarkt im Territorium der A. cerebri media.
  • Alter der Patienten min. 18 .
  • NIH stroke score (NIHSS) > 8.

Ausschlusskriterien

  • Bestehende Infektionen bei Aufnahme.
  • Anamnese vorausgegangener Schlaganfälle.
  • Kardiale Arrhythmien.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Sepsis-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Infektionen gehören zu den wichtigsten Komplikationen nach akutem Schlaganfall. Diese beruht wesentlich auf einer schlaganfall-induzierten Immunsuppression, die unter anderem über das autonome Nervensystem (ANS) vermittelt wird. Dessen Aktivität kann aus Parametern der Herzfrequenzvariabilität (HRV) bestimmt werden. In tierexperimentellen Studien konnten schlaganfall-induzierte Immunsuppression, damit verbundene Infektionsraten und die Rolle des ANS nachgewiesen werden. In verschiedenen klinischen Studien konnte der prädiktive Wert von HRV Parametern hinsichtlich sich entwickelnder Infektionen bzw. Sepsis bei verschiedenen Grunderkrankungen und Patientengruppen ohne Schlaganfall nachgewiesen werden. In der Studie PRED-SEP wird erstmals bei Patienten nach akutem ischämischen Schlaganfall der prädiktive Wert von HRV Parametern für die Entwicklung von Infektionen untersucht werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.