Beschreibung der Studie

Hintergrund: Das Ziel der Studie liegt in einer Entwicklung und Testung eines speziell entwickelten Körperkonzeptfragebogens für Patienten nach uro-onkologischen Erkrankungen. Primär soll der Fragebogen durch psychometrische Kriterien auf Tauglichkeit getestet werden, gleichzeitig sollen aber auch epidemiologisch vergleichbare Daten von Patienten nach radikaler retropubischer Prostatektomie (RRPE) generiert werden.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Entwicklung eines Erhebungsinstruments zur Erfassung von Einstellungen von urologischen bzw. uro-onkologischen Patienten (u.a. Prostatektomiepatienten) zum eigenen Körper Es handelt sich um eine biphasische Beobachtungsstudie: 1. Konstruktion des Untersuchungsinstrumentariums und psychometrische Überprüfung der Items 2. Erfassung von Einstellungen von prostatektomierter Patienten zu Körpereigenschaften
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 350
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle MLU Halle Wittenberg Med. Fakultät Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft

Finden Sie die richtige Prostatakrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit histologisch gesichertem Prostatakarzinom
  • OP Indikation: radikale retropubische PE
  • Das Alter der Männer zwischen 50 und unter 75 Jahre.
  • Bereitschaft zum Ausfüllen der Fragebogen.
  • Einverständniserklärung der Patienten zur Teilnahme an Interviews.
  • Ausreichende Deutschkenntnisse der Patienten.

Ausschlusskriterien

  • mangelnde Compliance der Patienten
  • bestehende Harninkontinenz oder Impotenz anderer Genese (traumat. Schädigungen des Beckenbodens, motorische und sensorische Dranginkontinenz, Reflexinkontinenz, extraurethale Inkontinenz, erektile Funktionsstörungen)
  • Körperliche Behinderungen oder Verstümmelungen (Amputation).
  • Depressionen oder gravierende Schicksalschläge im vergangenen Jahr (Unfälle, Tod naher Angehöriger)
  • Herzinfarkt, Herzinsuffizienz
  • Neurologische Problematiken (Apoplexie, Mb. Parkinson, MS)
  • formale und inhaltliche Denkstörungen
  • Diabetes mellitus
  • Vorausgegangene Therapieinterventionen (OP) die Harninkontinenz oder eine erektile Dysfunktion verursachten

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Vorgehensweise/ Messverfahren: 1. Literaturstudium und Hypothesenableitung 2. Analyse von 10 Interviews (5 (m) Prostata Ca, 3 (m) Harnblasen Ca, 2 (m) Nieren Ca) zur Generierung von Inhaltsbereichen des neuen Instruments (Worbs 2010) 3. Sichtung von etablierten Verfahren (Fragebögen und Items) zur Erfassung des Körperkonzepts (Konstruktion der Erstfassung des Fragebogens) 4. Skalierung des Messinstruments in zwei Phasen Erste Phase der Skalenkonstruktion: Methode der gleicherscheinenden Intervalle nach Thurstone und Chave mittels Befragung von 50 nicht-klinischen Probanden und 100 Prostatakarzinompatienten (Z.n. RRP 4 Wo.- 12. Mo. postoperativ) Zweite Phase der Skalenkonstruktion: Itemselektion nach Itemtrennschärfe und Itemschwierigkeit dazu Befragung von 105 Prostatektomiepatienten (4.-6. Wo. postoperativ) und 50 nicht-klinischen Probanden. Überprüfung der Eindimensionalität der gebildeten Skalen mittels Faktorenanalyse und Cut-Off-Wertbestimmung. 5. Validierung des Messinstruments nach der Mulitrait-Multimethod-Methode (MTMM). Analyse von freien Einzelinterviews mit Patienten (n=8; 4.Wo.-12.Mo. post OP) und nicht-klinischen Probanden (n=2) die vor der Fragebogenbearbeitung (zweite Phase der Skalenkonstruktion) geführt wurden. Korrelation der Angaben aus dem Fragebogen und den Interviews (MMTM).

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: