Beschreibung der Studie

Die Beurteilung bewusster Wahrnehmung bei Patienten mit Bewusstseinsstörungen, insbesondere im sog. "Wachkoma", ist schwierig. Fehldiagnosen kommen Studien zufolge in ca 40% der Fälle vor. Im Rahmen der Studie werden Patienten mit Bewusstseinsstörungen mittels funktioneller Kernspintomographie untersucht. Das Hauptziel des Projektes ist die Entwicklung eines Verfahrens zur Überprüfung objektiver Hinweise auf eine bewusste kognitive und emotionale Wahrnehmung einschließlich des Schmerzempfindens bei Patienten im sogenannten "Wachkoma". In verschiedenen Paradigmen (mentale Vorstellungskraft, Sprachverständnis, Spurenkonditionierung, Emotionale Empathie, Schmerzempfinden) werden die Aktivierungsmuster der Patienten mit denen gesunder Kontrollen verglichen und dadurch nach Hinweisen auf bewusstes Wahrnehmen gesucht.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Messung des BOLD-Signals mittels funktioneller Kernspintomographie (1,5 T Siemens Tim Symphony Scanner) in 5 verschiedenen fMRT-Paradigmen: - mentale Vorstellung - Sprachverständnis - Spurenkonditionierung - emotionale Empathie - Schmerzempfinden Auswertung mittels SPM 8 Hauptziel ist die Entwicklung eines Verfahrens zur Überprüfung objektiver Hinweise auf eine bewusste kognitive und emotionale Wahrnehmung einschließlich des Schmerzempfindens bei Patienten im sogenannten "Wachkoma".
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 80
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • vegetativer Zustand, minimal bewusster Zustand

Ausschlusskriterien

  • fehlende akustisch evozierte Potentiale (AEP), Epilepsietypische Potentiale im Elektroenzephalogramm (EEG), sedierende Medikamente, Kernspin-Kontraindikationen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Wachkoma-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Hauptziel des Projektes ist die Entwicklung eines Verfahrens zur Überprüfung objektiver Hinweise auf eine bewusste kognitive und emotionale Wahrnehmung einschließlich des Schmerzempfindens bei Patienten mit der Diagnose vegetative state und anderen nicht-responsiven Patienten. Als Untersuchungsmethode kommen die funktionelle Bildgebung (funktionelles Kernspin) und Messung der Herzratenvarianz zum Einsatz. Das Untersuchungsprogramm umfasst fünf Bereiche, die jeweils unterschiedliche Ebenen von Bewusstsein erfassen: (1) intentionale Vorstellungen zur Überprüfung des allgemein gültigen Bewusstseinskriteriums, (2) bewusstes Sprachverständnis, (3) Arbeitsgedächtnis, (4) emotionales Empfinden, und (5) bewusstes Schmerzerleben als niedrigste Stufe des Bewusstseins. Angenommen wird, dass die Häufigkeit für den Nachweis einer bewussten Wahrnehmung von (1) zu (5) zunimmt. Zudem zielt das Projekt darauf ab, ein besseres Verständnis über die neurobiologischen Grundlagen des Bewusstseins zu erhalten. Hierfür werden zum Teil spezielle Auswertungstechniken verwendet, mittels derer neuronale Netzwerke untersucht werden können.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: