Beschreibung der Studie

Entwicklung eines Lebensqualitätsfragebogens für tumorbedingte Erschöpfung (Fatigue): Chemotherapie, Strahlentherapie und andere Behandlungsmethoden können eine breite Palette von Nebenwirkungen und Langzeitfolgen verursachen. Fatigue ist eines der am häufigsten auftretenden Probleme während und nach der Tumortherapie. Man weiß, dass Fatigue den Alltag der Patient/innen, deren soziale Funktionsfähigkeit und Lebensqualität sowohl kurzfristig als auch langfristig beeinflussen kann. Daher ist es von besonderer Bedeutung, dass diese Begleiterscheinungen systematisch vor, während und nach der Behandlung der Krebserkrankung untersucht werden können. Eine systematische Erfassung kann Hinweise auf frühzeitig einzuleitende Maßnahmen geben, um Fatigue zu mindern oder der Entwicklung ernsthafter Langzeitfolgen vorzubeugen. Derzeit besteht bereits ein Fragebogen (EORTC QLQ-C30), der die wichtigen Bereiche der Lebensqualität bei Krebspatient/innen erfasst und in vielen Krankenhäusern eingesetzt wird. In Ergänzung dazu haben wir einen weiteren Bogen (EORTC QLQ-FA13) entwickelt, der Erschöpfungssymptome erfasst, die in dem bisherigen Bogen nicht so ausführlich erhoben werden. Diese Studie dient dazu, den Fragebogen zur Erfassung der tumorbedingten Erschöpfung methodisch zu verbessern.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Internationale und transkulturelle Validierung des EORTC QLQ-FA13 Fragebogenmoduls zur Bewertung von tumorassoziierten Fatigue
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 512
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle EORTC European Organisation for Research and Treatment of Cancer

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Mindestalter 18 Jahre;
  • Histologisch bestätigter Krebs

Ausschlusskriterien

  • Allogene Stammzelltransplantation; Teilnahme an anderen Lebensqualitätstudien; mangelnde Sprachkenntnisse; Vorliegen einer psychiatrischen Grunderkrankung; andere kognitive, familiäre, soziodemographische, sprachliche, etc. Einschränkungen die das Ausfüllen von Fragebögen bzw. Folgefragebögen erschweren oder unmöglich machen.

Adressen und Kontakt

Klinik für Tumorbiologie, Freiburg im Breisgau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Internationale und transkulturelle Validierung des EORTC QLQ-FA13 Fragebogenmoduls zur Bewertung von tumorassoziierten Fatigue: Im Rahmen der European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC) Quality of Life Department wurde ein multidimensionales Instrument zur Erfassung der tumorassoziierten Fatigue (cancer-related fatigue) als Phase III Instrument entsprechend den EORTC Guidelines entwickelt (EORTC QLQ-FA13), dass in Verbindung mit dem Kernfragebogen EORTC QLQ-C30 eingesetzt wird. In der vorliegenden Studie wird die Phase IV der Modulentwicklung dieses Fragebogens umgesetzt, die eine transkulturelle Validierung sowie psychometrische Überprüfung des Instruments beinhaltet. Die Studie wird multizentrisch in Kooperation mit verschiedenen europäischen Zentren (Deutschland, Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien und Schweden) durchgeführt. Es werden statistische Analysen zur Berechnung der Reliabilität und Validität durchgeführt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.