Beschreibung der Studie

Es soll heraus gefunden werden, ob sich Nackenbeschwerden an einem veränderten Bewegungsmuster der Halswirbelsäule ablesen lassen. Als neue Methoden zur Analyse des Bewegungsmusters wird Ultraschall verwendet. Damit hoffen wir künftig bei einem Teil der Nackenpatienten auf Röntgenaufnahmen verzichten zu können. Um die Gleichwertigkeit bzw. Überlegenheit der Schalldiagnostik nachzuweisen, wird zunächst ein Versuch durchgeführt, bei dem gesunde Teilnehmer mit Patienten mit Nackenschmerz verglichen werde.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Bewegungsqualität (Beschleunigung und Geschwindigkeit) mittels Ultraschalltopometrie. Primärer Endpunkt sind Peaks (Abbrems- und Beschleunigungszeichen) auf der grafische Darstellung der zweiten mathematischen Ableitung, die durch Frequenzanalyse bestimmt werden.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 180
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Philipps-Universität Marburg Fachbereich Medizin Physiotherapie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Nackenschmerz bei aktiven Bewegungen oder seit mindestens einem Jahr keinen Nackenschmerz und seit mindestens fünf Jahren keine Behandlung wegen Nackenschmerz.

Ausschlusskriterien

  • Kontraindikationen für aktive Bewegungen der HWS, Nervenwurzel oder Rückenmarkkompression mit neurologischen Zeichen, neurologische Symptome bei Nackenbewegungen, Schwindel, diagnostizierte psychiatrische Erkrankung (ausser Depression und Angststörungen), laufenden Gerichtverfahren bei dem Nackenschmerz ein Rolle spielt oder laufendes Berentungsverfahren.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Rückenschmerzen-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Es soll das Bewegungsverhalten bei akuten und chronischen Halswirbelsäulenpatienten im Vergleich zu gesunden Probanden untersucht werden. Anhand der Parameter Geschwindigkeit und Beschleunigung sollen typische Bewegungsmuster von asymptomatischen und symptomatischen Probanden beschrieben und mit anderen etablierten klinischen Tests sowie der bildgebenden Diagnostik und psychosozialen Variablen verglichen und auf Ihre Relevanz überprüft werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.