Beschreibung der Studie

Das bisher bewährte Verfahren für den Brustbeinverschluss besteht in einer Verdrahtung. Jetzt wurde ein neuartiges Verschluss-System, der Sternal Talon® entwickelt. Dieser besteht aus zwei Hälften, die das Brustbein klammerartig umgreifen und in der Mitte zusammen geschoben werden. Damit soll eine stabilere Verbindung des Knochens erreicht werden, so dass Entzündungen oder Heilungsstörungen seltener auftreten. Mit der Studie soll ein Vergleich zwischen beiden Verfahren vorgenommen werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Incidenz von Mediastinitis oder Sternuminstabilitat innerhalb der ersten 30 (+/- 5) Tage nach primärem Sternumverschluss
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 250
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Gebrüder Martin GmbH & Co. KG

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • geplante mediane Sternotomie
  • ber 18 Jahre
  • Präsenz von 4 Risikofaktoren:
  • Alter größer/gleich 65 Jahre
  • Alter größer/gleich 80 Jahre
  • Myokardinfarkt innerhalb größer/gleich 90 Tagen und LV-EF kleiner/gleich 35 %
  • pAVK (Claudicatio, Carotisstenose > 50 %, etc)
  • Diabetis mellitus
  • Chronische obstruktive Lungenerkrankung
  • Serum Kreatinin größer/gleich 200 µmol
  • Immunsuppression oder/und Cytostatika
  • Kritischer präoperativer Allgemeinzustand
  • geplante Verwendung beider Arteria mammaria
  • BMI größer/gleich 30 kg/m²
  • BMI größer/gleich 40 kg/m²

Ausschlusskriterien

  • berempfindlichkeit gegen Titan
  • Systemische Antibiotikatherapie
  • Thorakale Anomalien
  • mögliche Schwangerschaft/Stillzeit
  • Fehlende Compliance

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Mittelfellentzündung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wundheilungsstoerungen und Wundinfektionen nach medianer Sternotomie werden als signifikant haeufigere Komplikation bei Hochrisikopatienten beschreiben. Mit dieser Studie soll ein Vergleich über die Wirksamkeit zwischen der heute üblichen Verdrahtung und der Verwendung des Sternal Talon, einem speziellen Sternalverschlusssystem, bei diesem Patientenkollektiv ermöglicht werden. Erste klinische Erfahrungen zeigen eine reduzierte Komplikationsrate bei der Verwendung des Sternal Talon mit einer guten Verträglichkeit und reduzierten postoperativen Schmerzen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.