Beschreibung der Studie

Diese Studie untersucht den Einfluss eines Gallengangsverschluss (obstruktive Cholestase) durch Pankreaskopfkarzinome auf die Leberfunktion anhand der Indocyaningrünausscheidung (Indocyaningrün-Plasmaverschwinderate, ICG-PDR) und dem leberspezifischen Abbau von 13C-Methacetin (LiMAx-Test). Ziel ist es eine mögliche präoperative Leberschädigung besser zu charakterisieren und den Einfluss auf den postoperativen Krankheitsverlauf zu untersuchen. Darüber hinaus wird die Bedeutung eines akuten Gallengangsverschluss während der Operation auf die Indocyaningrünausscheidung untersucht.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Perioperative und intraoperative Veränderungen der Leberfunktionsparameter LiMAx und ICG-PDR
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Einwilligungsfähige männliche oder weibliche Patienten ≥18 Jahre und <80 Jahre, die für eine onkologische Pankreaskopfresektion vorgesehen sind.
  • Schriftliche Einwilligung der teilnehmenden Person nach erfolgter Aufklärung spätestens am Tag vor der geplanten Operation.

Ausschlusskriterien

  • Eine anamnestisch bekannte oder dokumentierte Allergie gegen ICG oder Jod.
  • Eine zytostatische Chemotherapie innerhalb von 8 Wochen vor dem Eingriff.
  • Eine präoperativ bekannte, fortgeschrittene Lebererkrankung (z.B. Leberzirrhose).
  • Patienten, die eine Organtransplantation erhalten haben.
  • Patienten mit einer schweren Infektionskrankheit.
  • Jegliche Faktoren, die die Fähigkeit des Patienten einschränken, während der Studie zu kooperieren (z.B. mentale Funktion oder Drogenmißbrauch).

Adressen und Kontakt

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Pankreaskopfkarzinome führen häufig zu einem Verschluß des Gallengangs und damit zu einer obstruktiven Cholestase. Dies kann zu einer sekundären Beeinträchtigung der Leberfunktion führen, welche die Morbidität und Mortalität nach chirurgischer Resektion des Tumors deutlich erhöhen kann. Allerdings ist die Diagnostik einer eingeschränkten Leberfunktion durch eine Cholestase anhand konventioneller Testverfahren (Laborparameter) bisher nicht valide möglich. Daher sollen neuere dynamische Verfahren zur Messung der Leberfunktion, wie der Indocyaningrün Test zur Untersuchung der Ausscheidungsfunktion der Leber sowie der LiMAx Test zur Messung der enzymatischen Leberfunktionskapazität für diese Indikation untersucht werden. Beide Verfahren sind bereits etablierte diagnostische Verfahren, die jedoch bisher nicht bei einer Tumor-bedingten Cholestase untersucht wurden. Als Nebenprojekt wird der Einfluss einer akuten Cholestase auf die Indocyaningrün-Plasmaverschwinderate während der Operation gesondert untersucht.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.