Beschreibung der Studie

Seit einigen Jahren existieren sogenannte akkommodative Intraokularlinsen, die im Rahmen der Staroperation in das Augen eingesetzt werden. In dieser klinischen Prüfung soll untersucht werden, ob unsere Augen mithilfe der akkommodativen IOL, Crystalens HD, tatsächlich wieder in der Lage ist verschiedene Nah und Fernpunkte scharf zu sehen. Des weiteren erhoffen wir uns neue Erkenntnisse über die Sehqualität, die durch die Crystalens HD vermittelt wird, gewinnen zu können, um eine objektive Beurteilung der Leistungsfähigkeit gegenüber der nicht akkommodativen Standard- IOL MI60 abzugeben.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Testung der Nahsehschärfe mit Radner Lesetafel, Kontrastsehen mit FF CATS, Akkommodationsvermögen mit iTrace, Präoperativ, postoperativ 1Monat, 3 Monate, 12 Monate
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bausch und Lomb

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • keine schwerwiegenden okulären Erkrankungen, bilaterale Katarakt mit Notwendigkeit einer IOL Implantation, Kornealer Astigmatismus < 1,5 dpt

Ausschlusskriterien

  • schwangere Frauen oder frauen die während der klinischen Prüfung schwanger werden

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Grauer Star-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Diese Studie ist als prospektive, randomisierte und monozentrische doppelt maskierte Studie angelegt, in deren Rahmen insgesamt 50 Patienten einer bilateralen Kataraktoperation mit anschließender Implantation einer künstlichen IOL unterzogen werden. Präoperativ werden geeignete Probanden zunächst evaluiert, um eine Anamnese zu erstellen und den Ausgangszustand des Auges festzustellen. Daraufhin erfolgt die Unterteilung der 50 Probanden in zwei Gruppen, wobei die Zuweisung zur Test- bzw. Kontrollgruppe in randomisierter Form abläuft. Gruppe Eins (Testgruppe) unterzieht sich der Implantation der zu evaluierenden Crystalens HD, Gruppe Zwei (Kontrollgruppe) hingegen erhält eine MI60 Linse. Während der gesamten Studiendauer werden sowohl die Studienteilnehmer als auch die Absolventen der optometrischen Untersuchungen hinsichtlich des implantierten Linsentyps verblindet.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: