Beschreibung der Studie

Durch fortlaufende Erfassung (Sammlung) und Auswertung von Daten zu im Krankenhaus erworbenen Infektionen sowie deren Rückmeldung an das medizinische Personal kann die Häufigkeit dieser Infektionen gesenkt werden. Die Aussagekraft und Wirksamkeit dieser Erfassung und Auswertung kann erhöht werden, wenn die Daten zu Infektionshäufigkeiten der eigenen Abteilung mit denen anderer Abteilungen verglichen werden. ONKO-KISS dient der Erfassung von im Krankenhaus erworbenen Infektionen bei Patienten ab 16 Jahren mit Knochenmark- bzw. Blutstammzelltransplantation. ONKO-KISS_PÄD dient seit 2003 der Erfassung von im Krankenhaus erworbenen Infektionen bei Kindern mit Knochenmark bzw. Blutstammzelltransplantation, die entweder unter 16 Jahren alt sind oder auf einer pädiatrischen Station behandelt werden. ONKO-KISS_AL dient seit 2005 der Erfassung von im Krankenhaus erworbenen Infektionen bei Patienten ab 16 Jahren mit akuter Leukämie (AML und ALL).

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Pneumonia: Inzidenzdichte pro 1000 Neutropenietage || Sepsis: Inzidenzdichte pro 1000 Neutropenietage
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Gesundheit
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Patienten, die entweder eine:
  • Knochenmarkstransplantation
  • Transplantation von peripheren Blutstammzellen
  • Chemotherapie wegen einer akuten Leukämie nach Standardprotokoll
  • erhalten
  • UND
  • in einer Neutropeniephase sind.

Ausschlusskriterien

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Surveillance, die fortlaufende, systematische Erfassung, Analyse und Interpretation relevanter Daten zu nosokomialen Infektionen sowie deren Feedback an das ärztliche und pflegerische Personal kann die Häufigkeit nosokomialer Infektionen reduzieren. Die Aussagekraft und Wirksamkeit von Surveillance kann erhöht werden, wenn die eigenen Daten zu Infektionshäufigkeiten (ausgedrückt als Inzidenzdichte pro 1000 Neutropenietage) mit denen anderer verglichen werden. Erst im Kontext mit den Daten anderer Abteilungen oder Stationen ist das Niveau der eigenen Inzidenzdichten beurteilbar. Um Fehlinterpretationen zu vermeiden, ist ein Vergleich jedoch nur möglich, wenn identische Methoden bei der Erfassung der Daten einschließlich klarer Definitionen für Infektionen verwendet werden. Ende 2000 wurde im Rahmen des seit 1997 bestehenden Krankenhaus-Infektions-Surveillance-Systems (KISS) des Nationalen Referenzzentrums (NRZ) für Surveillance von nosokomialen Infektionen das Modul ONKO-KISS entwickelt. ONKO-KISS dient der Erfassung nosokomialer Infektionen bei Patienten ab 16 Jahren mit Knochenmark- bzw. Blutstammzelltransplantation. ONKO-KISS_PÄD dient seit 2003 der Erfassung nosokomialer Infektionen bei Kindern mit Knochenmark bzw. Blutstammzelltransplantation, die entweder unter 16 Jahren alt sind oder auf einer pädiatrischen Station behandelt werden. ONKO-KISS_AL dient seit 2005 der Erfassung nosokomialer Infektionen bei Patienten ab 16 Jahren mit akuter Leukämie (AML und ALL). Erfasst werden Pneumonien und Septikämien in der Neutropeniephase.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.