Beschreibung der Studie

Funktionelle Verfahren wie PET/CT erlauben es, biologische Informationen zu erhalten. Da FDG ähnlich wie Glukose (Zucker) in die Zellen transportiert und in einem Schritt verstoffwechselt wird, kann man mit dynamischen PET (dPET/CT) Daten sehr genau den Stoffwechsel bestimmen. Im Gegensatz zum üblichen Einsatz von PET/CT bei Patienten mit colorektalen Karzinomen wollen wir dynamische Messungen durchführen. Damit ist es möglich, nicht nur den Stoffwechsel wesentlich genauer zu messen, sondern auch Bilder des Stoffwechsels zu errechnen. Aufgrund der bisherigen, limitierten Daten in der Literatur kann erwartet werden, das sich hieraus Vorteile für den einzelnen Patienten ergeben. Die Abgrenzbarkeit des Tumors ist in parametrischen Aufnahmen generell besser. Weiterhin ist zu erwarten, dass die Tumorklassifikation sowie die Therapieprognose durch die dPET/CT Ergebnisse besser unterstützt werden kann. Es ist geplant, bei 80 Patienten vor der Operation dPET/CT durchzuführen. Die dPET/CT Ergebnisse werden dann mit molekularbiologischen Daten über die Tumoren sowie mit klinischen Verlaufsdaten verglichen, um Zusammenhänge zu erfassen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel rezidivfreies Überleben
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 80
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Deutsches Krebsforschungszentrum

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit einem gesicherten, primären, kolorektalen Karzinom

Ausschlusskriterien

  • Ablehnung durch den Patienten
  • Diabetes mellitus
  • Akute Psychosen oder andere Zustände mit eingeschränktem Verständnis
  • Schwangere Patientinnen
  • Klaustrophobie

Adressen und Kontakt

Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Heidelberg via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

PET/CT mit FDG ist ein Verfahren für die Primärdiagnostik, das Staging und das Therapiemonitoring von kolorektalen Karzinomen. Die Wertigkeit von dynamischen, quantitativen Messungen (dPET/CT) ist noch offen, was den individuellen Nutzen für den Patienten betrifft. Ebenso ist die Mehrinformation durch parametrische Aufnahmen, welche die Visualisierung von Tumoren mit niedrigem Glukosestoffwechsel verbessern, nur im Rahmen von Studien mit kleinen Patientenzahlen untersucht worden. dPET/CT mit FDG wird voraussichtlich einen Fortschritt für Lokalisationsdiagnostik, Staging und Follow-up bedeuten sowie prognostische Informationen bieten. Der Tracer soll bei 80 Patienten mit Kolonkarzinomen vor der Operation eingesetzt werden. Die dPET/CT Daten werden sowohl mit gene array Ergebnissen als auch mit klinischen Verlaufsdaten verglichen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.