Beschreibung der Studie

Das wichtigste Problem nach Hornhautübertragung ist die Abstoßung des Transplantatgewebes durch das Abwehrsystem. Unser Körper und damit auch das Transplantat besteht aus einzelnen Zellen. An der Oberfläche jeder einzelnen Zelle befindet sich ein individuell charakteristischer 'Spezialcode' aus Eiweißmolekülen (=Antigene). Durch diese Antigene an der Zelloberfläche ist jede Zelle als körpereigene Struktur identifizierbar. So können Abwehrzellen körpereigenes von körperfremdem Material unterscheiden. Die Zellen des Transplantates können daher unter Umständen durch das Abwehsystem zerstört, d.h. abgestoßen werden. Neuere Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass das Risiko einer Abstoßung des Transplantats gesenkt werden kann, wenn ausgewählte Antigene bei der Suche nach dem geeigneten Hornhautspender berücksichtigt werden. Es wird in der FANCY Studie untersucht, ob das Abstoßungsrisiko nach Hornhautübertragung durch geziehlte Auswahl des Hornhautspenders unter Berücksichtung so genannter HLA Merkmale, gesenkt werden kann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zeitspanne bis zur ersten Abstoßungsreaktion.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 720
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle DFG-Geschäftsstelle, Gruppe Lebenswissenschaften 1
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Hornhauterkrankungen, die eine Hornhautübertragung erforderlich machen.

Ausschlusskriterien

  • Wartezeitvorhersage auf ein HLA match länger als 6 Monate.
  • Herpetische Augenerkrankung.
  • Einschluss des Partnerauges in eine Studie.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Hornhautentzündung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das wichtigste Problem nach Keratoplastik ist die irreversible endotheliale Immunreaktion. Es wird in der FANCY Studie untersucht, ob das Abstoßungsrisiko nach Hornhautübertragung durch geziehlte Auswahl des Hornhautspenders unter Berücksichtung so genannter HLA Merkmale, gesenkt werden kann.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: