Beschreibung der Studie

MicroRNAs sind nicht-kodierende kurze RNA Moleküle, die die Genexpression regulieren. Die Stammzell-Therapie nach Herzinfarkt ist sicher und klinisch machbar. Bisherige Studienergebnisse sind vielversprechend und zeigen eine Verbesserung der Pumpfunktion in der Stammzell-Therapie-Gruppe. Risikofaktoren der koronaren Herzerkrankung reduzieren die Zahl und die Funktion von Progenitorzellen. Daher ist das Ziel dieser Studie, die Regulation von microRNAs in verschiedenen Progenitorzellen zu untersuchen. Hierfür erfolgt bei Patienten mit dokumentierter stabiler koronarer Herzerkrankung und bei gesunden Probanden die einmalige venöse Blutentnahme (20 ml) zur Isolierung von Vorläuferzellen und anschließender Untersuchung der Expression von microRNAs. Insbesondere soll hierbei der Einfluss von Risikofaktoren (z.B. Diabetes mellitus) auf die Regulation der microRNAs in Progenitorzellen untersucht werden. Die identifizierten microRNAs könnten dann therapeutisch zur Verbesserung der Progenitorzellen von Patienten Einsatz finden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Bestimmung der Expression der microRNAs in Progenitorzellen von Patienten mit koronarer Herzkrankheit und von gesunden Probanden.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG (Finanzierung beantragt)

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit dokumentierter stabiler koronarer Herzerkrankung. Unterschriebene Einverständniserklärung und Bereitschaft zur Abnahme von 20 ml venösem Blut.

Ausschlusskriterien

  • aktive Infektion oder Fieber
  • Schwangerschaft oder Stillzeit
  • chronisch inflammatorische Erkrankungen (z.B. M. Crohn, Rheumatoide Arthritis)
  • HIV Infektion oder aktive Hepatitis
  • neoplastische Erkrankungen ohne dokumentierte komplette Remission in den letzten 5 Jahren
  • Apoplektischer Insult innerhalb der letzten 3 Monate
  • eingeschränkte Nierenfunktion (Kreatinin > 2,5 mg/dl) zum Zeitpunkt der Behandlung
  • relevante Lebererkrankung (GOT > 2x des oberen Normwertes oder spontane INR > 1,5)
  • mentale Retardierung
  • jeder Zustand, der nach Entscheidung des Prüfers das Risiko für den Patienten erhöht oder eine adäquate Erhebung der Studiendaten ausschließt
  • Teilnahme an einer anderen klinischen Studie in den letzten 30 Tagen

Adressen und Kontakt

Institute for Cardiovascular Regeneration, Centre of Molecular Medicine, Goethe-University Frankfurt, Frankfurt

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Frankfurt via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

MicroRNAs sind nicht-kodierende kurze RNA Moleküle, die die Genexpression post-transkriptionell regulieren. Die Stammzell-Therapie nach Herzinfarkt ist sicher und klinisch machbar. Bisherige Studienergebnisse sind vielversprechend und zeigen eine Verbesserung der Pumpfunktion in der Stammzell-Therapie-Gruppe. Risikofaktoren der koronaren Herzerkrankung reduzieren die Zahl und die Funktion von Progenitorzellen. Daher ist das Ziel dieser Studie, die Regulation von microRNAs in spezifischen humanen Progenitorzellen (z.B. CD34+ hämatopoetische Zellen) zu untersuchen. Hiefür werden Zellen aus dem venösen Blut von Patienten mit koronarer Herzerkrankung im Vergleich zu gesunden Probanden isoliert und analysiert. Die identifizierten microRNAs könnten dann therapeutisch zur Verbesserung der Progenitorzellen von Patienten Einsatz finden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.