Beschreibung der Studie

Die häufigsten Komplikationen, einer intensivmedizinischen Behandlung bestehen in der Entwicklung einer sogenannten Blutvergiftung oder SEPSIS. Dieses Erkrankungsbild entsteht durch mehrere Faktoren und benötigt einen massiven Einsatz aller möglichen intensivmedizinischen Therapieformen. Die SEPSIS entsteht oft auf dem Boden einer Entzündungsreaktion, welche sich auf alle Organe ausbreitet, das sogenannte Systemische Inflammationssyndrom (SIRS). Die Entstehung eines SIRS ist nicht immer genau vom eigentlichen Krankheitsbild abzugrenzen. Es ist jedoch bekannt, dass bei Patienten, welche an einem SIRS erkrankt sind, das Blutgerinnungssystem als erstes befallen wird. Die Blutgerinnungsfaktoren, welche hierbei im Körper entstehen, stehen im Verdacht, das SIRS zu verstärken. Ziel der Studie ist es daher, den Einfluss der verschiedenen Gerinnungsfaktoren, die sogenannten Fibrinspaltprodukte, beim Entstehen eines SIRS zu untersuchen. Es soll analysiert werden, ob die verschiedenen Fibrinspaltprodukte einen Einfluss auf die Organfunktion (Leber- und Nierenwerte) sowie auf Entzündungsparameter haben. Dazu wird das Blut untersucht.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Es soll eine Korrelation zwischen Anstieg von spezifischen Fibrinfragmenten und dem Überleben hergestellt werden. Hierfür werden primär die Konzentrationen von verschiedenen Fibrinfragmenten im Patientenblut über die Zeit bestimmt. Der primäre Endpunkt ist erreicht, sobald der Patient die Intensivstation verlässt.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 150
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Aufenthalt auf Intensivstation >= 48 Stunden
  • vorhandene Einwilligung, keine aktive Neoplasie (>10 Jahre)

Ausschlusskriterien

  • Neoplasie, jünger als 18, älter als 85, fehlende Einwilligung

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Sepsis-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Fibrinogen Umsatz und Degradierung sind physiologische Prozesse, welche in einer Produktion von Fibrin Fragmenten (FF) resultiert. Von diesen Fragmenten wird angenommen, dass sie eine biologische Aktivität besitzen. Es ist bekannt, dass Fibrinogen nicht nur zu alleine zum Zwecke der Blutgerinnung zu Fibrin gespalten wird oder, dass die, durch die Fibrinolyse entstehenden Fibrin Fragmente nur als Marker des aktivierten Gerinnungssystems angesehen werden können. Vielmehr besitzen diese Blutbestandteile sowohl pro- als auch anti-inflammatorische Aktivitäten und haben somit einen grossen Einfluss auf z.B.: die Endothel- und somit auch auf die Organfunktionen. Daher sind FF zusätzlich auch als Modulatoren der interzellulären (z.B.: Leukozyten/Endothelzellen) als auch intrazellulären Signalkaskaden anzusehen. Wir nehmen daher an, dass FF als endotheliale Alarmsignale während SIRS oder SEPSIS eine Schlüsselrolle spielen. Diese klinische Studie dient der Untersuchung dieser Hypothese.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: