Beschreibung der Studie

Die Transplantation von Nieren älterer Spender zeigt eine erhöhte Rate verzögert eintretender Transplantatfunktion. Ziel der Studie ist es zu untersuchen, ob die postoperative Nierenfunktion durch eine kurzzeitige Maschinenperfusion vor der Transplantation im Vergleich zur einfachen kalten Lagerung, wie es die gängige Praxis ist, verbessert werden kann. Im Rahmen dieser Studie wird die zu transplantierende Niere beim Eintreffen in der Klinik an die Perfusionsmaschine (LifePort Kidney Transporter®) angeschlossen und mit Konservierungsflüssigkeit durchspült bis die Organtransplantation durchgeführt werden kann. Die postoperative Nierenfunktion von vergleichbaren Spendernieren, die in der Vergangenheit in unserem Zentrum transplantiert wurden und vor Transplantation nur kalt gelagert wurden, dient als Vergleichsgruppe. Durch die kurzzeitige Maschinenperfusion kommt es zu keiner Verzögerung der Transplantation.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel 3- Monate Transplantatüberleben
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 120
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Empfänger: >18 Jahre;
  • Spender: ECD (=> 50-59 Jahre mit zwei von drei möglichen Zusatzkriterien (1. S-Krea > 1,5mg/dl; 2. zerebrovasculäre Todesursache; 3. anamnestisch Hypertonus) oder 60+ Jahre)

Ausschlusskriterien

  • Empfänger: < 18 Jahre; Spender: Nierenlebendspender oder Non ECD

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Transplantatabstoßung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Studie ist es zu untersuchen, ob eine kurzzeitige Maschinenperfusion nach einfacher kalter Lagerung unmittelbar vor der Transplantation die Rate an verzögerter Transplantatfunktion, sowie die Rate der primären Nichtfunktion und das Transplantatüberleben bei Extended Criteria Donor Nieren verbessern kann. Beim Eintreffen des Organs in der Klinik erfolgt durch den Chirurgen die Organpräparation sowie der Anschluss der Niere an die Perfusionsmaschine (LifePort Kidney Transporter®). Die Nierenkonservierung mittels Maschinenperfusion wird bis unmittelbar vor Implantation durchgeführt und die Niere erst bei offenem Situs von der Pumpe genommen. Es kommt dadurch zu keiner Verzögerung der kalten Ischämiezeit.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: