Beschreibung der Studie

Als Konsortialpartner eines vom Gemeinsamen Bundesausschuss (Innovationsfonds) geförderten Projektes, evaluieren wir die orthopädische Gesundheitsversorgung gemäß Facharztvertrag Orthopädie nach § 73c SGB V in Baden-Württemberg aus Sicht von Ärzten/innen, medizinischen Fachangestellten/innen und Patienten/innen. Zudem untersuchen wir die Wirksamkeit der Beratungsleistung. Übergeordnetes Versorgungsziel des Facharztvertrages ist es, die gesundheitliche Versorgung von muskuloskelettal erkrankten Personen weiter zu optimieren. Hierbei bilden neben einer verbesserten Versorgungskoordination zwischen Hausarzt/in und Orthopäde/in sowie zwischen allen am Versorgungsgeschehen Beteiligten, die biopsychosoziale Anamnese sowie die Information und motivationale Beratung u. a. zu präventiven und gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen nach aktuellem wissenschaftlichen Kenntnisstand wesentliche Versorgungsbausteine des Facharztvertrages. Dadurch sollen insbesondere die Patientenkompetenz, Selbstmanagement und Patientensicherheit gestärkt werden. Unter der Leitung der AOK Baden-Württemberg untersuchen wir gemeinsam mit unseren Konsortialpartnern (Goethe-Universität Frankfurt am Main; Ruhr-Universität Bochum; Universität Bielefeld; aQua-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen GmbH), inwieweit die Versorgungsziele des Vertrages erreicht werden.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Selbstwirksamkeit, Beratungsinhalte/-Qualität und Häufigkeit (Erfassung mittels validierter Fragebögen)
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 864
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss
Weitere Informationen Studienwebseite

Finden Sie die richtige Rheumatoide Arthritis-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Interventionsgruppe: Vertragsnehmer/in (§ 73c SGB V) in Baden-Württemberg, adäquate Deutschkenntnisse, ärztlich gesicherte Diagnose: Arthrose, Osteoporose, chronischer Rückenschmerz, rheumatolgische Erkrankung
  • Kontrollgruppe: adäquate Deutschkenntnisse, ärztlich gesicherte Diagnose (Arthrose, Osteoporose, chronischer Rückenschmerz, rheumatolgische Erkrankung), gesetzlicher Krankenversicherungsstatus

Ausschlusskriterien

  • Interventionsgruppe: Nicht Mitglied im Facharztvertrag Orthopädie nach § 73c SGB V in Baden-Württemberg, keine adäquate Deutschkenntnisse, keine ärztlich diagnostizierten chronischen orthopädischen Schadens- und Krankheitsbilder (s.o.)
  • Kontrollgruppe: keine adäquate Deutschkenntnisse, keine ärztlich diagnostizierten chronischen orthopädischen Schadens- und Krankheitsbilder (s.o.), privater Krankenversicherungsstatus

Adressen und Kontakt

Goethe-Universität FrankfurtInstitut für Arbeits-, Sozial- und UmweltmedizinArbeitsbereich Präventiv- und Sportmedizin, Frankfurt

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Frankfurt via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Mittels deskriptiver und inferenzstatistischer Analysen werden folgende Hypothesen überprüft: 1. Patientenversorgung nach § 73c SGB V führt im Vergleich zur Regelversorgung zu einem erhöhten gesundheitsbewussten Verhalten (Bewegung, Stress, Tabakkonsum etc.), fördert die aktive Beteiligung der Patienten sowie deren Selbstwirksamkeit und Selbstmanagement. 2. Indikationsgebieten (Arthrose, chronischer Rückenschmerz) führt Patientenversorgung nach § 73c SGB V zu einer höheren Qualität der Arzt-Patientenbeziehung (inkl. Beratungsqualität/–inhalte) in Relation zur Regelversorgung. 3. Patientenversorgung nach § 73c SGB V ist aus Sicht der Ärzte/innen und dem Praxispersonal in den Praxisalltag implementierbar.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: