Beschreibung der Studie

Unser Interesse, diese Studie durchzuführen, ist damit begründet, dass wir die Diagnostik bei Protheseninfektion (Knie-TEP und Hüft-TEP) verbessern möchten. Durch die zusätzlich bestimmten Parameter im Blut (Interleukin-6, D-Dimere und Calprotectin) und Punktat (pH-Wert) erhoffen wir uns, eine Protheseninfektion besser nachweisen oder ausschließen zu können. Die totalendoprothetische Versorgung (TEP) von degenerativen Erkrankungen der großen Gelenke hat weltweit in den vergangen Jahrzehnten zugenommen. Im Jahr 2011 wurden in Deutschland etwa 230.000 Hüft- und 170.000 Knieprothesen implantiert. Die Infektionsrate nach Implantation einer Gelenkendoprothese reicht von rund 1% bei Hüftprothesen bis hin zu 2-3% bei Knieprothesen. Bei Wechseloperationen steigt das Risiko einer Infektion auf bis zu 15% an. Bei der Infektion einer TEP handelt es sich um eine bakterielle Infektion der einliegenden Prothese. Dieses führt klinisch zu Schmerzen und auch zu möglichen Entzündungszeichen wie z.B. Schwellung, Rötung und Überwärmung. Im Verlauf kann es aufgrund der Infektion zu einer Lockerung der Prothese oder gar zu einem lebensbedrohlichen Krankheitsbild (Sepsis mit Fieber und Multiorganversagen) kommen. Bei nachgewiesener Protheseninfektion ist ein zweizeitiges operatives Vorgehen erforderlich: Zunächst wird die infizierte Prothese explantiert und ein Antibiotikaplatzhalter implantiert. Nach erfolgter Infektsanierung ist die Replantation der Prothese im Verlauf möglich. Im Rahmen der routinemäßigen Diagnostik in unserer Endoprothetik-Sprechstunde erfolgt bei dem Verdacht einer Protheseninfektion (Knie-TEP oder Hüft-TEP) zunächst die Blutentnahme zur Bestimmung der Infektwerte im Serum (CRP und Leukozytenzahl). Zusätzlich zu diesen Werten bestimmen wir dann für die Studie noch folgende Werte im Serum: - D-Dimere - Calprotectin Sollten die von uns bestimmten routinemäßigen Infektwerte (CRP und Leukozytenzahl) erhöht sein, empfehlen wir zum Nachweis oder Ausschluss einer Protheseninfektion die Punktion des betroffenen Gelenks. Hierzu erfolgt eine gesonderte Aufklärung mit schriftlicher Einverständniserklärung von Ihnen. Das anschließend gewonnene Punktat wird routinemäßig zur mikrobiologische Untersuchung (Bakterien) und Zellzahlbestimmung eingeschickt. Neben diesen Untersuchungen bestimmen wir im Rahmen der Studie aus dem Punktat folgende Werte: - pH-Wert Die so gewonnen Werte werden von uns in pseudonymisierter Form in einer Excel-Tabelle gesammelt und mit den Routinewerten verglichen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Periprothetische Infektion
Status Teilnahme möglich
Studienphase 3
Zahl teilnehmender Patienten 150
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum MünsterKlinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit Verdacht auf einen Hüft- oder Knie-TEP-Infekt

Ausschlusskriterien

  • Sonstige Infektion im Körper, die zu einer falschen Erhöhung der Laborparameter führen können sowie Operationen innerhalb der letzten 3 Wochen

Adressen und Kontakt

Allgemeine Orthopädie, Münster

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Münster via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Von der Durchführung der vorgesehenen prospektiven Pilot-Studie erhoffen wir uns, durch die zusätzliche Bestimmung der Marker (Serum: IL-6; CRP, D-Dimer, Calprotectin; Punktat: pH-Wert) die Diagnostik der Protheseninfektion zu verbessern. Vor allem aktuell noch nicht erkannte Low-Grade-Infekte lassen sich so möglicherweise besser diagnostizieren oder ausschließen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: