Beschreibung der Studie

Hintergrund und Ziel der Studie: Da ein Großteil der Migränepatient*innen über zusätzliche Nackenschmerzen klagen, ist eine Untersuchung des Nackens und ggfs. Behandlung durch Physiotherapeut*innen hilfreich. Zu wissen, warum Nacken und Kopf unmittelbar oder wiederholt weh tun, kann zusätzlich helfen, mit den Schmerzen besser zurecht zu kommen. Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von Physiotherapie/ Manueller Therapie und den Einfluss von neurowissenschaftlicher Patientenedukation bei Patienten*innen mit Migräne auf die Kopfschmerzhäufigkeit und auf die kopfschmerzbezogene Beeinträchtigung sowie die Lebensqualität zu untersuchen. Teilnehmen können Personen zwischen 18 und 67 Jahren mit chronischer Migräne oder episodischer Migräne (mit 7 oder mehr Tagen pro Monat Kopfschmerzen, davon 4 odermehr Tage im Monat Migräne). Ablauf der Studie: zunächst werden mehrere Fragebögen ausgefüllt. Die Fragen beziehen sich auf Kopfschmerzen, Nacken, Begleitsymptome wie Berührungsempfindlichkeit der Kopf- und Gesichtshaut, Licht- und Lärmüberempfindlichkeit, Medikamenteneinnahme und kopfschmerzbedingte Einschränkungen der Arbeits- und Alltagsaktivitäten und der Lebensqualität. Darüber hinaus bis zum Abschluss der gesamten Studie wird ein Kopfschmerztagebuch geführt. Im Anschluss werden von einer erfahrenen Physiotherapeutin manuelle Tests zur Beweglichkeit der Gelenke in der oberen Halswirbelsäule und der Brustwirbelsäule durchgeführt, die Kraft der tiefen Nackenmuskeln und Triggerpunkte in der Muskulatur überprüft und die Koordination des Nackens getestet. Die Dauer der Testung beträgt 20–30 Minuten. Die Tests dienen als Grundlage der ggfs. später erfolgenden physiotherapeutischen Behandlung. Anschließend erfolgt per Losverfahren die Zuordnung zu einer der zwei Interventionsgruppen. Beide Gruppen erhalten Physiotherapie/Manuelle Therapie mit unterschiedlichen ergänzenden Informationen zum Migränekopfschmerz. Es werden sechs Behandlungen durchgeführt. Sie finden jeweils 1-2x/Woche statt und dauern 30 bis 40 Minuten. Drei Monate nach Beendigung der letzten Behandlung folgen noch einmal Fragebögen wie zu Beginn der Studie.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel WAS: Primärer Endpunkt ist die Reduktion der Kopfschmerztage pro Monat. WANN: gemessen wird vor und unmittelbar nach den Interventionen sowie drei Monate nach Abschluss der Interventionen. WIE: wichtigstes Messinstrument ist der Kopfschmerzkalender und der MIDAS-Fragebogen (Migrain spezific disability assessment scale).
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 74
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • In die Studie eingeschlossen werden Teilnehmer*innen mit episodischer Migräne (Kopfschmerzen >7 Tage pro Monat; Migräne an >4 Tagen im Monat) oder chronischer Migräne mit und ohne Nackenschmerzen. Die Migräne sollte anhand der aktuellen Diagnosekriterien der International Classification of Headache Disorders (ICHD III, 2018) diagnostiziert sein.
  • Kopfschmerz- Mischformen werden erfasst und eingeschlossen, ebenso wie zurückliegende, bereits behandelte Depressionen.
  • Die Proband*innen werden darauf hingewiesen, dass während der Studienteilnahme keine weitere oder neue Therapie/Prophylaxe begonnen oder ausprobiert werden sollte. Die Proband*innen sollen ihre Medikamente unverändert weiter nehmen.

Ausschlusskriterien

  • Ausgeschlossen werden Proband*innen mit akut psychischen Erkrankungen oder ausschließlich anderen Kopfschmerzformen.
  • Ausgeschlossen werden darüber hinaus schwangere Probandinnen, da in der Schwangerschaft häufig die Migränehäufigkeit sinkt und dann nicht mehr zu differenzieren ist, ob die Reduktion auf die Intervention oder die hormonelle Situation zurückzuführen ist.

Adressen und Kontakt

Hochschule für Gesundheit, hsg, Bochum

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bochum via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Kreis Recklinghausen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Kreis Recklinghausen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hintergrund und Ziel der Studie: Da ein Großteil der Migränepatient*innen über zusätzliche Nackenschmerzen klagen, ist eine Untersuchung des Nackens und ggfs. Behandlung durch Physiotherapeut*innen hilfreich. Zusätzlich kann eine Edukation über die Neurowissenschaftlichen Erkenntnisse zur Schmerzphysiologie helfen, mit den Schmerzen besser zurecht zu kommen. Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss von Physiotherapie/ Manueller Therapie und den Einfluss von neurowissenschaftlicher Patientenedukation bei Patienten*innen mit Migräne auf die Kopfschmerzhäufigkeit und auf die kopfschmerzbezogene Beeinträchtigung sowie die Lebensqualität zu untersuchen. Teilnehmen können Personen, die zwischen 18 und 67 Jahre alt sind und unter chronischer Migräne oder episodischer Migräne leiden (mit 7 oder mehr Tagen pro Monat Kopfschmerzen, davon 4 oder mehr Tage im Monat Migräne). Ablauf der Studie: Fragebögen zu Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Begleitsymptomen wie Berührungsempfindlichkeit der Kopf- und Gesichtshaut, Licht- und Lärmüberempfindlichkeit, Medikamenteneinnahme und kopfschmerzbedingte Einschränkungen der Arbeits- und Alltagsaktivitäten und der Lebensqualität werden ausgefüllt. Darüber hinaus bis zum Abschluss der gesamten Studie wird ein ein Kopfschmerzkalender geführt. Eine erfahrenen Physiotherapeutin wird manuelle Tests zur Beweglichkeit der Gelenke in der oberen Halswirbelsäule und der Brustwirbelsäule durchführen, die Kraft der tiefen Nackenmuskeln und Triggerpunkte in der Muskulatur überprüfen und die Koordination des Nackens testen. Die Dauer der Testung beträgt 20–30 Minuten. Die Tests dienen als Grundlage der ggfs. später erfolgenden physiotherapeutischen Behandlung. Durch die Randomisierung erfolgt die Zuweisung zu den Interventionsgruppen. Beide Gruppen erhalten Physiotherapie/Manuelle Therapie, eine Gruppe erhält zusätzlich neurowissenschaftlich Edukation. Es werden sechs Behandlungen durchgeführt. Sie finden jeweils 1-2x/Woche statt und dauern 30 bis 40 Minuten. Drei Monate nach Beendigung der letzten Behandlung werden noch einmal Fragebögen wie zu Beginn der Studie beantworten.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: