Beschreibung der Studie

Kachexie ist eine multifaktorielle und systemische Erkrankung, die häufig bei Patienten mit schweren Allgemeinerkrankungen – wie Krebs, HIV und Hepatitis – diagnostiziert wird. Betroffene leiden meist unter starkem und unkontrolliertem Gewichtsverlust, der hauptsächlich durch Muskelschwund, aber auch durch den Abbau von Fettgewebe gekennzeichnet ist. Im Rahmen der Kachexie-Studie werden PatientInnen mit gutartigen wie bösartigen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts rekrutiert, um eine Biobank aufzubauen. Zu diesem Zweck besteht eine Kooperation des Lehrstuhls für Ernährungsmedizin von Herrn Prof. Dr. Hauner mit der Chirurgischen Klinik und Poliklinik des Klinikums rechts der Isar. Nach Absprache und Zustimmung des Patienten werden während einer indizierten OP durch den Chirurgen Gewebeproben entnommen. Diese Gewebeproben werden in unserem Zellkulturlabor aufgearbeitet und unter anderem Vorläufer-Fettzellen aus Fettgewebe isoliert. Durch die Untersuchung dieser Fettzellen sollen neue Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Therapie gefunden werden. Zusätzlich zur praktischen Arbeit im Labor, werden alle rekrutierten PatientInnen im Rahmen eines 12-monatigen Follow Ups für weitere Befragungen kontaktiert und Gewichtsverlaufsprofile erstellt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Überleben
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Else Kröner-Fresenius-Stiftung

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • maligne und benigne Erkrankungen des Thorax und Gastrointestinaltraktes

Ausschlusskriterien

  • Schwanger, Stillend, MRSA, HIV etc.

Adressen und Kontakt

Klinikum rechts der Isar, München

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus München via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Tumorkachexie ist charakterisiert durch einen andauernden und irreversiblen Verlust skelettaler Muskelmasse bei Patienten mit Krebserkrankungen, der mit dem Verlust von Fettmasse einhergehen kann. Das Syndrom zeichnet sich unter anderem durch eine negative Protein- und Energiebilanz sowie einer systemischen Aktivierung der Immunantwort aus. Diese metabolischen Veränderungen und die inflammatorische Dysregulation führen zur Abnahme von Fettgewebe. Zudem unterliegt das weiße Fettgewebe einem „Bräunungsprozess“, wodurch es zu vermehrter Lipolyse und einem höheren Energieverbrauch durch gesteigerte Thermogenese kommt. Die Lebensqualität der Patienten, das Ansprechen auf Medikation und das Überleben sinken durch Kachexie erheblich. Die Inzidenz von Kachexie bei Krebspatienten ist sehr hoch, variiert jedoch zwischen den verschiedenen Tumorentitäten. Da die Höhe und Zeitspanne des Gewichtsverlusts direkt mit dem Überleben des Krebspatienten zusammenhängen, dient dieser als ein Prognoseindikator. Im Rahmen der Kachexie-Studie – eine Kooperation des Lehrstuhls für Ernährungsmedizin von Herrn Prof. Dr. Hauner mit der Chirurgischen Klinik und Poliklinik des Klinikums rechts der Isar – werden PatientInnen mit gutartigen wie bösartigen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts rekrutiert. Kernidee dieser Studie ist es, eine Biobank mit Blut, Leber- und Muskelproben sowie viszeralem und subkutanem Fettgewebe der Patienten aufzubauen. Die spätere Differenzierung von Präadipozyten zu Adipozyten soll Aufschluss darüber geben, ob sich der Fettzellmetabolismus von kachektischen und nicht-kachektischen Patienten unterscheidet, um zukünftig die Therapie von Betroffenen optimal anpassen zu können. Zu diesem Zweck werden modernste molekularbiologische und epigenetische Methoden eingesetzt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: