Beschreibung der Studie

Beinvenenthrombosen und Lungenembolien treten häufig nach thoraxchirurgischen Eingriffen auf. Sie gehen mit einer erhöhten Sterblichkeit einher und beeinflussen den weiteren Heilungsverlauf des Patienten. Eine medikamentöse Prophylaxe durch die Gabe von Heparinen ist die wichtigste Maßnahme zur Vermeidung dieser Ereignisse. Für die Thoraxchirurgie fehlen jedoch aktuell verlässliche Daten zur Wirksamkeit der Thromboseprophylaxe sowie zur genauen Zahl von Lungenembolien und Beinvenenthrombosen. Vor diesem Hintergrund soll diese Studie die Effektivität der medikamentösen Thromboseprophylaxe untersuchen und verlässliche Zahlen zur Häufigkeit dieser Komplikation nach thoraxchirurgischen Eingriffen liefern

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zahl der Patienten im prophylaktisch therapeutischen Bereich (Anti Faktor Xa-Aktivität, 0,3 -0,5 U/ml) am 3. postoperativen Tag unter Standard VTE-Prophylaxe mit 40mg Enoxaparin
Status Teilnahme bald möglich
Studienphase 4
Zahl teilnehmender Patienten 133
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Universität Witten/Herdecke

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter ≥ 40 Jahre
  • Elektive Indikation zur anatomischen Lungenresektion
  • Nachgewiesenes oder suspiziertes Lungenkarzinom
  • Aufklärung und unterschriebene Einwilligung des geschäftsfähigen Patienten
  • Die Einnahme von Thrombozytenaggregationshemmern (bspw. ASS, Clopidogrel) ist erlaubt

Ausschlusskriterien

  • VTE in der Krankengeschichte innerhalb der letzten 12 Monate
  • schwere Gerinnungsstörung (PTT > 40s, Quick < 60%, INR > 1,5, Thrombozyten < 50000/µl)
  • Niereninsuffizienz (Kreatinin > 1,15 mg/dl bei Männern und 0,95 mg/dl bei Frauen)
  • Bekannte Koagulopathie
  • Bestehende medikamentöse Antikoagulation
  • Kontrastmittelallergie
  • Hyperthyreose
  • Schwangerschaft und Stillzeit

Adressen und Kontakt

Kliniken der Stadt Köln gGmbH, Krankenhaus Merheim, Lungenklinik, Ostmerheimer Straße 200, 51109 Köln, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet [email protected]. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie. Abteilung für Thoraxchirurgie, Alte Landstraße 179, 40489 Düsseldorf, Düsseldorf

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Düsseldorf via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet [email protected]. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Venöse Thrombembolien (VTE) stellen ein signifikantes Problem nach thoraxchirurgischen Eingriffen dar und gehen mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität einher. Eine adäquate medikamentöse Prophylaxe ist die wichtigste Maßnahme zur Verhinderung VTE-assoziierter Morbidität und Mortalität. Jedoch fehlen für die Thoraxchirurgie verlässliche Zahlen für die Gesamtinzidenz von VTE sowie zur Suffizienz der aktuell gängigen Standarddosierung. Vor diesem Hintergrund soll diese prospektive Studie die Effektivität der medikamentösen VTE-Prophylaxe untersuchen und verlässliche Zahlen zur Inzidenz der VTE nach thoraxchirurgischen Eingriffen liefern.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: