Beschreibung der Studie

Kognitive Leistungen wie beispielsweise die Unterdrückung unwichtiger Reize oder das Erinnern an wichtige Aufgaben sind immer begleitet von Veränderungen im Elektroenzephalogramm (EEG). Das EEG zeichnet die elektrische Aktivität des Gehirns in Ruhe oder während der Bearbeitung von Aufgaben auf. Es ist gekennzeichnet durch die Überlagerung von verschiedenen Frequenzanteilen. Interessanterweise wird die Ausprägung schneller Frequenzbänder im EEG durch langsamere Oszillationen moduliert: das Auftreten hochfrequenter Oszillationen im Gama-Bereich (ab 30 Hz) wird durch die Phase gleichzeitig auftretender Oszillationen im langsameren Theta-Bereich (4-8 Hz) vorgegeben. Diese Theta-Phase Gamma-Amplitude Kopplung (TGC) ist wiederum mit der Wahrnehmung sowie mit bestimmten Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsprozessen verknüpft. Kinder mit einer Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) haben häufig Defizite in der Reaktionsunterdrückung und im Arbeitsgedächtnis. In dieser Studie soll nun untersucht werden, ob bei Kindern mit einer ADHS diese kognitiven Defizite von einer Veränderung der TGC begleitet sind. Da sich kognitive Leistungen im Laufe der geistigen Entwicklung häufig in der Regel verbessern, wollen wir zudem untersuchen, ob diese Leistungsverbesserungen auch mit einer Reifung der TGC zusammenhängen. Dafür werden Kinder und Jugendliche mit ADHS, gesunde Kinder und Jugendliche und gesunde Erwachsene untersucht. Die Studienteilnehmer bearbeiten Aufgaben zu Interferenzkontrolle, Arbeitsgedächtnis und Aufmerksamkeit, während ein EEG aufgezeichnet wird. Um zu untersuchen, ob die Hirnreife der mit der TGC und Leistungsfähigkeit in den Aufgaben zusammenhängen werden außerdem MRT Aufnahmen gemacht.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Fehlerzahlen, Accuracy und Reaktionszeiten in N-back-, Flanker- und CPT Task; TGC (Theta-Phase Gamma-Amplitude Kopplung)
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 66
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Zentrum für Integrative Psychiatrie gGmbH Campus Kiel, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Gesunde Kinder- und Jugendliche im Alter von 10-18, Gesunde Erwachsene im Alter von 23-20 sowie Kinder und Jugendliche mit ADHS im Alter von 10-18 Jahren.

Ausschlusskriterien

  • IQ < 80, Geburtsgewicht < 2500g, Geburt vor der 37. Schwangerschaftswoche, aktuelle oder vergangene neurologische Erkrankungen, medizinische Vorgeschichte mit Schädel-Hirn-Trauma mit Verlust des Bewusstseins, dermatologische Erkrankungen der Kopfhaut, Herzerkrankungen, gleichzeitige Teilnahme an Neurofeedback Therapie;
  • Für die Teilnahme an der MRT-Messung gilt zusätzlich: metallische Implantate, andere feste metallische Fremdkörper im oder am Körper und Schwangerschaft

Adressen und Kontakt

Zentrum für Integrative Psychiatrie gGmbH, Campus Kiel, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Kiel

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Kiel via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In dieser Studie soll gezeigt werden, dass pathologische kognitive Leistungen mit oszillatorischer Hirnaktivität im Gamma- und Theta- Frequenzbereich zusammenhängen. Hierbei sollen defizitäre Inhibitions- und Arbeitsgedächtnisleistungen bei Kindern mit der Neuroentwicklungsstörung Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) mit Daten von gesunden Kindern und gesunden Erwachsenen verglichen werden. Es wird erwartet, dass die Theta-Phase Gamma-Amplitude Kopplung (TGC) im Rahmen von kognitiven Leistungen neuronalen Reifungsprozessen unterliegt. Zudem erwarten wir, dass Kinder mit einer ADHS aufgrund von neuroanatomischen Reifungsdefiziten eine abweichende TGC im Rahmen von Inhibitions-, und Arbeitsgedächtnisleistungen aufweisen. Die TGC ist mit der Wahrnehmung, Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsprozessen verknüpft und differenziert zwischen Kindern mit ADHS und Kontrollen im resting state EEG. Eine hohe TGC während der Repräsentation eines Stimulus ist assoziiert mit hoher Gedächtnisleitung bei älteren Erwachsenen. Die Autoren nehmen an, dass TGC jedoch nicht spezifisch für Gedächtnisleistungen ist, sondern bei verschiedenen kognitiven Funktionen relevant ist. Kinder und Jugendliche mit ADHS, gesunde Kinder und Jugendliche und gesunde Erwachsene bearbeiten in dieser Studie Aufgaben zu Interferenzkontrolle, Arbeitsgedächtnis und Aufmerksamkeit, während ein EEG aufgezeichnet wird. Um zu untersuchen, ob der Status der Hirnreife der mit der TGC und Leistungsfähigkeit in der Interferenzkontroll- und Arbeitsgedächtnisaufgabe zusammenhängen werden außerdem resting state fMRT, DTI und strukturelles MRT durchgeführt. Für die Gruppe der ADHS-Patienten sollen Daten aus der Studie E-Stim ADHD CIV-17-09-021424/ DRKS00012659 verwendet werden. Die Datenerhebung für die Gruppen „gesunde Kinder und Jugendliche“ und „gesunde Erwachsene“ erfolgt in Kiel an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: