Beschreibung der Studie

Arthrose gilt weltweit als die häufigste Gelenkerkrankung bei erwachsenen Menschen (Robert-Koch-Institut, 2015). Internationale Studien zeigen, dass neuromuskuläre Trainingsprogramme in Kombination mit Edukation eine effektive Therapie bei Hüft- und/oder Kniearthrose darstellt. In der vorliegenden Studie werden daher die Machbarkeit der Durchführung sowie die Effektivität eines individualisierten Trainingsprogramms angelehnt an das NEMEX-Konzept (neuromuscular exercise program) in Kombination mit Edukationselementen untersucht. Die Machbarkeit („feasibility“) des gewählten methodischen Vorgehens in der Studie sowie die Machbarkeit inklusive der Akzeptanz („acceptability“) durch Patienten mit Hüft- und/oder Kniearthrose werden in Anlehnung an publizierte Empfehlungen (Thabane 2010; Eldridge 2016) anhand vordefinierter Kriterien in den Domänen Studiendesign inkl. Randomisierung, Messinstrumente, Kosten, Intervention, Einschätzung von Effekten der Intervention und Aufwand operationalisiert. Das Trainingsprogramm zielt auf eine Verbesserung der körperlichen Mobilität, der verursachten Beschwerden, des funktionellen Zusammenspiels von Kraft, Flexibilität und Propriozeption, der Betätigungs-Performanz, sowie auf eine Erweiterung des Bewegungsausmaß in Hüft- und Kniegelenk und eine Kraftsteigerung der unteren Extremität ab. Des Weiteren sollen die Coping-Strategien bei Schmerz und dessen Bewertung durch das Programm verbessert werden. Hierfür werden altersgerechte Messinstrumente zu definierten Messzeitpunkten eingesetzt.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Machbarkeit: Die Machbarkeit („feasibility“) des gewählten methodischen Vorgehens in der Studie sowie die Machbarkeit inklusive der Akzeptanz („acceptability“) durch Personen mit Hüft- und/oder Kniearthrose werden in Anlehnung an publizierte Empfehlungen (Thabane et al., 2010; Eldridge et al., 2016) anhand vordefinierter Kriterien in den Domänen Studiendesign inkl. Randomisierung, Messinstrumente, Kosten, Intervention, Einschätzung von Effekten der Intervention und Aufwand operationalisiert. Effektivität: Die durch Knie- oder Hüftartrose verursachten Beschwerden werden mittels standardisierter Fragebögen „Hip Osteoarthritis Outcome Score“ (HOOS) (Blasimann, Dauphinee, & Staal, 2014) und „Knee Injury and Osteoarthritis Outcome Score“ (KOOS) (Collins, Misra, Felson, Crossley, & Roos, 2011; Kessler, Lang, Puhl, & Stöve, 2003) vor und nach dem Interventionszeitraum innerhalb von drei Wochen erfasst.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Hochschule für Gesundheit, Bochum

Finden Sie die richtige Arthrose-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Menschen, die an Knie- und/oder Hüftarthrose erkrankt sind
  • Teilnehmer mit Hüftarthrose >50 Jahre; Teilnehmer mit Kniearthrose >38 Jahre
  • rztlich diagnostizierte Arthrose (nach ICD-10: M15 - Polyarthrose, M16 – Koxarthrose und/oder M17 - Gonarthrose)
  • Anhand der Kriterien des „American College of Rheumatology“ (ACR) für eine idiopathische Arthrose des Kniegelenks (Altman et al., 1986) oder des Hüftgelenks (Altman et al., 1991)

Ausschlusskriterien

  • Bei Unklarheiten bezüglich der Eignung für ein körperliches Training und ohne ärztliches Einverständnis bezüglich der Eignung für körperliches Training.
  • Personen, die an einem systematischen körperlichen Training mit einem Umfang von mehr als zwei Stunden pro Woche und mit dem Ziel, arthrosebezogene Beschwerden zu lindern, teilnehmen.
  • Patienten, die auf einer Warteliste für die Implantation einer Totalendoprothese (TEP) stehen, bereits einen festen Termin für diese haben oder deren betroffenes Gelenk bereits durch eine TEP ersetzt wurde.

Adressen und Kontakt

Praxis, Bochum

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bochum via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Praxis und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bei der vorliegenden Längsschnittstudie handelt es sich um eine zweiarmige, randomisierte, kontrollierte Pilotstudie im Prä-Post-Design. Das primäre Ziel ist die Überprüfung der Machbarkeit der individualisierten, gruppenbasierten körperlichen Trainingsintervention in Kombination mit Edukationselementen bei Menschen mit Hüft- und/oder Kniearthrose im Rahmen der Versorgung im Interprofessionellen Gesundheitszentrum der Hochschule für Gesundheit in Bochum. In diesem Rahmen soll eine vorläufige Einschätzung möglicher Effekte der Interventionen auf die durch die Hüft- oder Kniearthrose verursachten Symptome, das subjektive Funktionsniveau bei Aktivitäten des täglichen Lebens, funktionelle Parameter (Mobilität, Bewegungsausmaß/ -kontrolle, Kraft) und auf psychologische Parameter erfolgen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: