Beschreibung der Studie

Darmkrebs ist eine der häufigsten Tumorerkranken weltweit. Das Langzeitüberleben ist hierbei besonders vom Auftreten von Metastasen und deren Therapie beeinflusst. Diese retrospektive Studie untersucht den Einfluss von verschiedenen Leberoperation bei Darmkrebsmetastasen auf das Langzeitüberleben.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Langzeitüberleben nach stattgehabter Operation (Beobachtung von Operation bis zur Erhebung des Follow-ups; Erhebung des Follow-ups 2019)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 53
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle START Programm RWTH Aachen

Finden Sie die richtige Darmkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Patienten, die sich einer Leberresektion mittels Insitu-Split Leberresektion oder Zweizeitiger Leberresektion mit Pfortaderembolisation bei Kolorektalen Lebermetastasen unterziehen.

Ausschlusskriterien

  • Intraoperative Änderung der Resektionsstrategie

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Kolorektale Karzinom ist eine der häufigsten Ursuchen für tumor-assoziierte Mortalität weltweit. Lebermetastasen sind hierbei die häufigste Manifestation einer distanten Metastasierung. Die Leberteilresektion mit dem Ziel der kompletten Sanierung der Leber entwickelte sich in den vergangenen Jahrzehnten zum wichtigen Therapiepfeiler, da es die besten Überlebensraten von allen verfügbaren Therapien darstellt. Aufgrund von bilateraler Metastasierung oder großer Tumorlast kann eine chirurgische Resektion der Metastasen jedoch nur 15-30% der Patienten angeboten werden. Aus diesem Grund wurden in den vergangenen Jahren neue chirurgische Techniken wie zweitzeitige Leberresektion mit Pfortaderembolisation oder die Insitu-Split Leberresektion (ALPPS) entwickelt, die eine Lebersanierung auch bei ausgedehnten Metastasierungsmuster ermöglichen. Diese Studie untersucht den onkologischen Langzeitverlauf nach ALPPS oder TSH/PVE in Patienten mit Kolorektalen Karzinom und entsprechenden Lebermetastasen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: