Beschreibung der Studie

In der Studie soll gezeigt werden, dass einmalig geschultes nicht-zahnmedizinisch ausgebildetes Personal im Vergleich zu zahnmedizinisch ausgebildetem Personal bei Patienten mit eingeschränkter Mundhygienefähigkeit durch Fremdputzen ein gleich gutes Putzergebnis bekommt beim Fremd- Zähneputzen der Patienten, und zwar sowohl bei Anwendung einer konventionellen Handzahnbürste wie auch einer elektrischen Zahnbürste.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Ziel ist es zu zeigen, dass nicht-zahnmedizinisch ausgebildetes Personal im Vergleich zu zahnmedizinisch ausgebildetem Personal bei Patienten mit eingeschränkter Mundhygienefähigkeit durch Fremdputzen ein gleich gutes Putzergebnis bekommt (gezeigt durch verbesserte Plaqueindizes) beim Fremd- Zähneputzen der Patienten, und zwar sowohl bei Anwendung einer konventionellen Handzahnbürste wie auch einer elektrischen Zahnbürste. Dabei werden als primäres Ziel während der Studie die Mundhygiene-Indizes vor-und nach dem Putzen, wie der QHI (0-5), / PBI/GI/MPI ( fullmouth) erhoben. Für die komplette Studiendauer werden circa 12 Monate eingeplant.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Poliklinik für Zahnerhaltung und ParodontologieUniklinik Köln

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten der Abteilung für Zahnerhaltung und Parodontologie sowie Kurspatienten im Kurs für Parodontologie, die für eine PA-Initialtherapie im Rahmen der Heilfürsorge in die Klinik kommen.
  • einwilligungsfähig, schriftliches Einverständnis des Patienten in die Studie
  • Patienten, die eine reduzierte Mundhygienefähigkeit zu Beginn der PA-Initialtherapie mit einem Quigley-Hein-Index von >1,5 und mindestens 4 Restzähne

Ausschlusskriterien

  • Bereits zu Studienbeginn absehbarer Verlust der Restbezahnung aufgrund bereits diagnostizierter Entzündungen/Lockerungen, sowie Patienten mit
  • zahnlosem Kiefer

Adressen und Kontakt

Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In dieser randomisierten kontrollierten Interventionsstudie soll gezeigt werden, dass einmalig geschultes nicht-zahnmedizinisch ausgebildetes Personal im Vergleich zu zahnmedizinisch ausgebildetem Personal bei Patienten mit eingeschränkter Mundhygienefähigkeit durch Fremdputzen ein gleich gutes Putzergebnis bekommt (gezeigt durch verbesserte Plaqueindizes) beim Fremd- Zähneputzen der Patienten, und zwar sowohl bei Anwendung einer konventionellen Handzahnbürste wie auch einer elektrischen Zahnbürste.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: