Beschreibung der Studie

Es handelt sich um eine Studie zur Entwicklung einer Kommunikationshilfe, der sogenannten Question Prompt List (QPL). Question Prompt Lists sind Listen mit Beispielfragen, die Patienten im Gespräch mit dem Arzt möglicherweise stellen möchten und die Ihnen so helfen sollen, offene Fragen beantwortet zu bekommen und schwierige Themen anzusprechen. Im ersten Schritt werden 20-30 Einzelinterviews mit Patienten und Angehörigen geführt, um den aktuellen Stand der Kommunikationssituation mit den Ärzten und den Bedarf an einer QPL zu erheben und mögliche Themen und Fragen für eine solche QPL zu ermitteln. Anschließend wird aus den Ergebnissen der Einzelinterviews bei Bedarf eine QPL erstellt und diese durch Telefoninterviews mit den Patienten und Angehörigen evaluiert. Im Zweiten Schritt wird die QPL in einer Fokusgruppe mit Ärzten und Pflegekräften diskutiert und im dritten Schritt mittels eines Fragebogens von weiteren Patienten evaluiert.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Bedarf einer Question Prompt List und Entwicklung einer Question Prompt List. Der Endpunkt wird durch Einzelinterviews und Fokusgruppen erhoben im Zeitraum von November 2019 bis März 2020.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 60
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Thoraxklinik Heidelberg gGmbH

Finden Sie die richtige Lungenkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten:
  • Patienten mit metastasiertem Lungenkarzinom der Thoraxklinik Heidelberg gGmbH
  • Diagnose vor min. 2 Monaten
  • mindestens ein Gespräch über die aktuelle Krankheitssituation in den letzten 2 Monaten
  • gute Deutschkenntnisse.
  • Angehörige:
  • Angehörige von Patienten mit metastasiertem Lungenkarzinom der Thoraxklinik Heidelberg gGmbH
  • regelmäßiger Kontakt zu dem Patienten und den Ärzten im letzten Jahr
  • rzte/Pflegekräfte:
  • onkologisch tätige Ärzte/Pflegekräfte der Thoraxklinik Heidelberg gGmbH

Ausschlusskriterien

  • Patienten: Diagnose weniger als 2 Monate her oder noch kein Gespräch über aktuelle Krankheitssituation, andere Patienten als die vorher genannten, Alter <18 Jahre, keine Einwilligungsfähigkeit.
  • Angehörige: Angehörige anderer Patienten als der vorher genannten, kein Kontakt zum Patient oder Arzt im letzten Jahr, Alter <18 Jahre, keine Einwilligungsfähigkeit.
  • rzte/Pflegekräfte: Praktikanten, Hospitanten/Gastärzte, Pflegeschüler, < als 3 Monate Tätigkeit in der Thoraxklinik.

Adressen und Kontakt

Thoraxklinik Heidelberg gGmbH, Heidelberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Heidelberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Es handelt sich um eine qualitative Studie zur Entwicklung einer Kommunikationshilfe, der sogenannten Question Prompt List (QPL). Question Prompt Lists sind Listen mit Beispielfragen, die Patienten im Gespräch mit dem Arzt möglicherweise stellen möchten und die Ihnen so helfen sollen, offene Fragen beantwortet zu bekommen und schwierige Themen anzusprechen. Im ersten Schritt werden 20-30 Einzelinterviews mit Patienten und Angehörigen geführt, um den aktuellen Stand der Kommunikationssituation mit den Ärzten und den Bedarf an einer QPL zu erheben und mögliche Themen und Fragen für eine solche QPL zu ermitteln. Anschließend wird aus den Ergebnissen der Einzelinterviews bei Bedarf eine QPL erstellt und diese durch Telefoninterviews mit den Patienten und Angehörigen evaluiert. Im Zweiten Schritt wird die QPL in einer Fokusgruppe mit Ärzten und Pflegekräften diskutiert und im dritten Schritt mittels eines Fragebogens von weiteren Patienten evaluiert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: