Beschreibung der Studie

Wärmebilder zeigen die oberflächliche Temperatur von dem fotografierten Objekt oder Körper. Die Intensität der Infrarotstrahlung, die von dem Objekt an einem bestimmten Punkt ausgeht, wird dabei einer Temperatur zugeordnet. Wärmebildkameras werden zum Beispiel von der Feuerwehr verwendet um Glutnester oder Personen zu finden. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Bauthermografie, um die Wärmedämmung von Häusern zu bestimmen. Der Schlaganfall zählt zu den häufigsten Todesursachen weltweit und stellt die häufigste Ursache für Behinderung und Pflegebedürftigkeit im Erwachsenenalter dar. Allein in Deutschland treten derzeit pro Jahr ca. 260.000 Schlaganfälle auf, die vor allem ältere Menschen betreffen. Zudem ist angesichts des demographischen Wandels in den kommenden Jahrzehnten mit einer weiteren Zunahme der Schlaganfallhäufigkeit zu rechnen. Für eine erfolgreiche Therapie ist es wichtig, dass der Schlaganfall möglichst schnell erkannt wird. Es ist bekannt, dass sich die Körpertemperatur bei einem Schlaganfall verändert. Wir möchten in unserer Studie Wärmebilder von dem Gesicht machen. Unser Ziel ist es, die Wärmebilder von möglichst vielen Patienten unter Berücksichtigung der klinisch gewonnenen Daten zu vergleichen. Wir erhoffen uns Muster zu entdecken, anhand derer der Schlaganfall klassifiziert werden kann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Festlegung eines Temperaturmusters, welcher prädiktiv für einen Gefäßverschluss in der vorderen Zirkulation ist (verglichen mit einer gesunden Kontrollgruppe)
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Forschungskommission Medizin der Universität zu Lübeck

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • 1) Einwilligungserklärung liegt vor
  • 2) CT Bildgebung bei Aufnahme
  • 3) erster Schlaganfall
  • 4) gute Qualität der Infrarotbilder

Ausschlusskriterien

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Hirnblutung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bei Patienten mit einem Gefäßverschluss in der vorderen Zirkulation werden Wärmebilder durchgeführt um ein asymmetrisches Muster der Temperatur im Gesicht zu detektieren. Diese Wärmebilder werden bei der Aufnahme des Patienten während der neurologischen Untersuchung, vor der CT-Bildgebung und nach der endovaskulären Thrombektomie durchgeführt. Das Ausmaß der Asymmetrie soll mit der Ausprägung der Symptome, dem Ausmaß des frühen Infarktes in der CT-Perfusion und dem finalen Infarkt verglichen werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: