Beschreibung der Studie

Alkoholabhängigkeit ist eine der häufigsten psychischen Erkrankungen in Deutschland. Aufgrund eines hohen Leidensdrucks, einer oftmals verminderten gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabe sowie häufiger körperlicher oder psychischer Folgeschäden ist die Lebensqualität der betroffenen Personen stark eingeschränkt. Als Folge dieser Einschränkungen entstehen neben einem beträchtlichen persönlichen Leid der Betroffenen und Angehörigen auch hohe finanzielle Kosten für die Gesellschaft. Obwohl effektive Behandlungsmöglichkeiten für Alkoholabhängigkeit existieren und der qualifizierte Entzug in Deutschland in die Regelversorgung integriert wurde, besteht nach der Entlassung aus der Klinik und der Rückkehr in das gewohnte Umfeld ein hohes Risiko, einen Rückfall zu erleiden. Um Patientinnen und Patienten insbesondere in dieser Risikophase zu unterstützen, wurde in Deutschland ein umfangreiches Angebot an Anschlussmaßnahmen an den Alkoholentzug etabliert, dessen Ziel es ist, die Abstinenz auch nach der Behandlung aufrechtzuerhalten. In der Praxis zeigt sich jedoch häufig, dass Patientinnen und Patienten nach Abschluss eines Alkoholentzuges nicht oder nur unzureichend über geeignete Anschlussmaßnahmen informiert sind oder diese nicht in Anspruch nehmen. Das Ziel dieser Studie ist die Überprüfung der Wirksamkeit einer neuen Versorgungsform, bestehend aus einem App-basierten Training mit Telefoncoaching, welche sich an Personen mit Alkoholabhängigkeit nach stationärem Alkoholentzug richtet. Die App und das Coaching unterstützen Personen dabei, ihre Motivation zu erhöhen und aufrecht zu erhalten, Kompetenzen zu erlernen, um z.B. Risikosituationen zu erkennen, mit Suchtdruck umzugehen, emotionale und soziale Kompetenzen zu verbessern und ihren Selbstwert zu stärken. Zudem erhalten sie ausführliche Informationen über Anschlussmaßnahmen und eine personalisierte Empfehlung basierend auf ihren Bedürfnissen und ihrer persönlichen Situation. Das Ziel der neuen Versorgungsform ist die Reduktion des Rückfallrisikos und die erfolgreiche Überführung und Förderung der nachhaltigen Nutzung von Anschlussmaßnahmen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Rückfallwahrscheinlichkeit nach 6 Monaten, ermittelt im diagnostischen Interview mittels Alcohol Timeline Followback (TLFB)
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 356
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA)
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Mindestens 18 Jahre alt;
  • Alkoholabhängigkeit (ICD10: F10.2; oder F19.2 mit Alkoholabhängigkeit im Vordergrund);
  • Abgeschlossene körperliche Entgiftung;
  • Schriftliches Einverständnis nach entsprechender Aufklärung

Ausschlusskriterien

  • Nicht erfolgreicher Entzug (z.B. akutes Entzugssyndrom, ICD 10: F10.3/4; akute psychotische Störung durch Alkohol, ICD 10: F10.5);
  • Multipler Substanzgebrauch (ICD 10: F19.2) bei gleichzeitiger Abhängigkeit von Opiaten;
  • Medikamentenabhängigkeit (ICD 10: F13);
  • Opioidabhängigkeit (ICD10: F11);
  • Schizophrenie, schizotype oder wahnhafte Störung (ICD10: F20-F29);
  • Teilnahme am Nahtlosverfahren mit geplanter medizinischer Rehabilitation;
  • Akute Suizidalität;
  • Sprachliche oder neurokognitive Barrieren;
  • Beschluss oder gesetzliche Betreuung

Adressen und Kontakt

Krankenhaus Altdorf, Altdorf

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Altdorf via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinikum am Europakanal Erlangen, Erlangen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Erlangen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Frankenalb-Klinik Engelthal, Engelthal

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Engelthal via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Bezirksklinikum Ansbach, Ansbach

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Ansbach via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Erlangen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätsklinikum München, München

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus München via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Klinikum Nürnberg (Standort Nord), Nürnberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Nürnberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Alkoholabhängigkeit ist eine hoch prävalente psychische Erkrankung mit einem oft chronischen Verlauf. Die Erkrankung geht häufig mit schwerwiegenden körperlichen und psychischen Folgeschäden, einem hohen Leidensdruck und verminderter gesellschaftlicher, beruflicher und sozialer Teilnahme einher. Neben einer daraus resultierenden verminderten Lebensqualität der Patientinnen und Patienten und ihrer Angehörigen sowie eines erhöhten Mortalitätsrisikos entstehen für die Gesellschaft hohe direkte Behandlungskosten sowie, beispielsweise durch Produktivitätsausfall und Arbeitsunfähigkeit, erhebliche indirekte Kosten. Trotz Einführung des qualifizierten Entzugs, der während eines stationären Entzugs stattfindet und eine körperliche Entgiftung und eine körperliche und psychische Stabilisierung zum Ziel hat, ist das erste Jahr nach der Entlassung aus der Entzugsbehandlung oftmals von einem hohen Rückfallrisiko geprägt. Damit Patientinnen und Patienten diese Zeit abstinent bewältigen, wurden verschiedene Angebote etabliert, die im Anschluss an einen Alkoholentzug in Anspruch genommen werden können. Trotz einer Vielzahl solcher Anschlussmaßnahmen werden diese längerfristig nur unzureichend aufgesucht. Das Ziel dieser randomisiert-kontrollierten Studie ist die Entwicklung und Evaluation der Wirksamkeit und Kosteneffektivität einer App-basierten Intervention mit telefonischen Coachings für Personen mit Alkoholabhängigkeit nach stationärem Entzug im Vergleich zu einer Kontrollgruppe mit Zugang zur Regelversorgung. Ziele der Intervention sind die Reduktion des Rückfallrisikos sowie die Förderung der Aufnahme und nachhaltige Nutzung von Anschlussmaßnahmen. Personen mit einer Alkoholabhängigkeit (ICD-10: F10.2), welche eine erfolgreiche körperliche Entgiftung absolviert haben, werden per Zufallsordnung der Interventionsgruppe oder der Kontrollgruppe zugeordnet. Beide Gruppen haben Zugang zur Regelversorgung und die Kontrollgruppe erhält nach der aktiven Studienphase, sechs Monate nach Randomisierung, Zugang zur mobilen Applikation, während die Interventionsgruppe sofortigen Zugriff zur App, begleitet von wöchentlichen telefonischen Coachings über einen Zeitraum von 6 Wochen, erhält. Die Intervention enthält Elemente kognitiv-behavioraler Therapie, Strategien zur Motivationserhöhung, cognitive bias modification, einen Abstinenzzähler, einen Notfallbereich sowie Informationen über Anschlussmaßnahmen. Es gibt drei Basiskompetenzen und darüber hinaus Wahlkompetenzen, die Personen nach ihren Bedürfnissen und Präferenzen bearbeiten können. Die Wirksamkeit wird zum 6-Wochen Postmesszeitpunkt sowie 3 und 6 Monate nach Randomisierung in telefonischen diagnostischen Interviews überprüft. In den gleichen Zeitabständen werden über Krankenkassendaten und Selbstauskunft in diagnostischen Interviews die direkten und indirekten Gesundheitskosten evaluiert. Mediatoren werden zur Zwischenerhebung nach drei Wochen erfasst, während Moderatoren zur Eingangsbefragung erhoben werden. Der primäre Endpunkt ist die Rückfallwahrscheinlichkeit nach sechs Monaten erhoben mit dem TLFB (Timeline Follow-back) Interview in telefonischen klinisch-diagnostischen Interviews. Sekundäre Endpunkte sind die zeitnahe Aufnahme einer an den Alkoholentzug anschließenden Anschlussmaßnahme, Symptomschwere, Lebensqualität, Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen, depressive Symptomatik und Angstsymptomatik, Emotionsregulationskompetenzen, sowie die direkten und indirekten Krankheitskosten, während tertiäre Erfolgskriterien die Zufriedenheit der Studienteilnehmenden und des stationären Behandlungspersonals inkludieren.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: