Beschreibung der Studie

Das Bronchialkarzinom ist die häufigste Krebstodesursache in Deutschland. Für die Therapiefestlegung ist eine exakte Ausbreitungsdiagnostik erforderlich, die zwischen Entzündungsgeschehen und Tumorgeschehen in der Lunge unterscheiden kann. Die kombinierte PET/CT, die mit einem Zucker-basierten Radiotracer den Energieumsatz von Zellen bestimmt, ist hierfür geeignet. Eine exakte Unterscheidung von z.B. entzündlichen Lymphknoten und Lymphknotenmetastasen ist aber auch mit dieser Technik schwierig, da beide Gewebearten Zucker verstärkt verstoffwechseln. Die Anwendung der sogenannten dynamischen PET, die in dieser Studie getestet wird, sollte mit einer höheren Spezifität für die Unterscheidung zwischen entzündlichen und tumorösem Energiestoffwechsel einhergehen, da von verschiedenen Zelltypen der über den Tracer angebotene Zucker unterschiedlich schnell umgesetzt wird.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Erhebung dynamischer PET-Parameter (Ki, DV, K1 und Vb) aus dem Primärtumor, Lymphknotenregionen und Fernmetastasen von NSCLC-Patienten/innen und deren Korrelation mit histopathologischen Analysen („Goldstandard“) derselben Regionen (Machbarkeitsstudie). Die histopathologischen Analysen werden mit Biopsien bzw. OP-Material durchgeführt, die im Rahmen der Routinebehandlung der Patienten erhoben werden.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 38
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Siemens Healthineers

Finden Sie die richtige Lungenkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten/innen mit klinischem V.a. oder histologisch gesichertem NSCLC (Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom)
  • Rechtfertigende klinische Indikation für eine [18F]FDG-PET Untersuchung
  • Patienten/innen, die 1 h Messzeit im PET/CT Scanner tolerieren
  • Alter ≥18 Jahre
  • Schriftliche Einwilligung des/der Patienten/in

Ausschlusskriterien

  • schwangere und stillende Frauen
  • Patienten/innen mit Klaustrophobie
  • Patienten/innen mit Problemen/Schmerzen beim Liegen auf dem Rücken, die eine einstündige Messzeit ggf. nicht tolerieren
  • Ausschlusskriterien gemäß StrlSchV
  • Eingeschränkte Einwilligungsfähigkeit des/der Patienten/in

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum Tübingen, Nuklearmedizin, Tübingen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Tübingen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Bronchialkarzinom die häufigste Krebstodesursache in Deutschland. Für die Therapieplanung und Prognose ist eine exakte Ausbreitungsdiagnostik, insbesondere von Lymphknoten- und Fernmetastasen, erforderlich. Die FDG-PET/CT ist hierfür aktuell das Mittel der Wahl. Eine exakte Differenzierung zwischen inflammatorischen Lymphknoten und mediastinalen Lymphknotenmetastasen bleibt jedoch nach wie vor eine große Herausforderung, da beide einen erhöhten Glukosestoffwechsel aufweisen. Die Anwendung der dynamischen PET sollte mit einer höheren Spezifität für die Unterscheidung zwischen inflammatorischem und tumorösem Glukosestoffwechsel einhergehen, da wesentliche Unterschiede in der FDG-Kinetik zwischen Entzündungsgeschehen und Tumor bestehen. In dieser Diagnostik-Studie sollen anhand eines größeren, repräsentativen Patientenkollektivs dynamische FDG Parameter des Ganzkörpers mittels multi-bed-multi-timepoint Technik erhoben, analysiert und mit histopathologischen Daten sowie dem Therapieoutcome korreliert werden. Neben der standardmäßigen klinischen Befundung werden dynamischen PET Parameter (Ki, DV, K1 und Vb), SUV Parameter und CT-morphologische Befunde erhoben und mit der Histopathologie als Goldstandard korreliert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: