Beschreibung der Studie

Ziel des Projektes ist ein tieferes Verständnis der Zusammenhänge von Ernährung in der Schulumgebung, Nutzung und Zufriedenheit mit der Schulspeisung, Taschengeldausstattung und eltern-unabhängigem Einkaufsverhalten im Schulalltag und familiärer Einflussfaktoren auf Gewichtsstatus und Aufmerksamkeitsleistung Leipziger SchülerInnen zu gewinnen. Die gewonnenen Daten sollen die Grundlage für zukünftige Interventionen zur Förderung kindlicher Gesundheit bilden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Das Ziel der Studie ist die Schaffung einer Datengrundlage für eine folgende Interventionsstudie.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 900
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Schülerin oder Schüler einer Leipziger Regelschule, Klassenstufe 4,6,7 oder 8

Ausschlusskriterien

  • Schülerinnen und Schüler von Förderschulen oder Regelschulen außerhalb des Untersuchungsgebiets

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Fettleibigkeit-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel: 1) Erfassung von Charakteristika der Lebensmittelumwelt und Ernährungs- (kauf-) Verhalten von Schülern in Gebieten unterschiedlichen sozioökonomischen Status‘ (Hochrisiko- vs. Niedrigrisikopopulationen) 2) Darstellung von Baseline-Charakteristika von Biomarkern und Verhaltens-Risikofaktoren für die Entwicklung von Adipositas der Studienpopulation innerhalb eines existierenden Forschungsverbundes. Methoden: standardisierte Beobachtung („ground truthing“) vorhandener Lebensmittelhändler und Kartierung mittels geographischer Informationssysteme. Qualitative und quantitative Erfassung des Nutzungs- und Konsumverhaltens des Lebensmittelangebots um und in Schulen und Analyse des Essverhaltens der Zielgruppe insgesamt. Objektive (Akzelerometrie) und subjektive Messungen von körperlicher Aktivität, Zeit vor Bildschirmen, soziodemographische Charakteristika und Analyse von Blutproben werden in Kooperation mit einer lokalen Kohortenstudie gewonnen, Zusätzliche Daten zu Wachstum und Körpermaßen werden mittels einer Kooperation mit einer Datenbank lokal ansässiger Kinderärzte und Daten der Stadt Leipzig ausgewertet. Design: Querschnittstudie. Population: SchülerInnen der Klassenstufen 4, 6, 7 und 8 ; erwartete Ergebnisse: Detaillierte Beschreibung des Nahrungs-Konsum- und Ernährungsverhaltens von Schülern in Leipzig mit Fokus auf familien-unabhängige Nahrungsaufnahme. Phänotypisierung der Stichprobe hinsichtlich Übergewichts-assoziierter Gesundheitsoutcomes und Risikoverhaltens mit Ziel des Designs von Interventionsstudien.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: