Beschreibung der Studie

In der alltäglichen zwischenmenschlichen Kommunikation steht die Verarbeitung von Emotionen in direktem Zusammenhang mit der Sprachproduktion. Daher möchten wir in der aktuellen Studie die Auswirkungen von emotionalen Gesichtsausdrücken auf die Sprachproduktion mithilfe der funktionellen Magnetresonanztomographie untersuchen. Diese Untersuchungsmethode ermöglicht es uns die Aktivität im Gehirn während einer kognitiven Aufgabe sichtbar zu machen. Dabei untersuchen wir drei verschiedene Gruppen: gesunde Probanden im Alter von 20-30 und 60-75 Jahren und Probanden mit M.Parkinson.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Methode: Funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) Gemessen wird die Hirnaktivität während dem Benennen von Bildern ("Picture naming") moduliert durch emotionale Stimuli
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 75
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Finden Sie die richtige Parkinson-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Rechtshänder, Muttersprache Deutsch, keine neurologischen oder psychiatrischen Erkrankungen (Ausnahme M. Parkinson in Probandengruppe 3)

Ausschlusskriterien

  • Linkshänder, Artikulationsstörungen, Klaustrophobie, regelmäßige Einnahme von zentralen wirkenden Medikamenten (Ausnahme spezifische Parkinsonmedikation in Probandengruppe 3), Tattoo, nicht entfernbares Piercing, MR-Kontraindikationen (Bsp. Cochlea-Implantat oder Retainer), Schwangerschaft

Adressen und Kontakt

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Oldenburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Ziel der Studie ist die Untersuchung von kortikalen Sprachzentren unter dem Einfluss von neutralen und negativen Stimuli bei gesunden Probanden im Alter von 20-30 und 60-75 Jahren und M. Parkinson Probanden. Dabei konzentriert sich die Studie sowohl auf die kortikalen und subkortikale Veränderungen durch einen „Healthy-Aging“ Effekt konzentriert, als auch die zerebralen Veränderungen durch die M. Parkinson Erkrankung. Jede der drei Probandengruppen umfasst 25 Teilnehmer, bei denen die Gehirnaktivität mittels funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) in der Neuroimaging Unit der Universität Oldenburg untersucht wird. Während der Messungen werden dem Probanden Photographien von alltäglichen Gegenständen und von emotionalen Gesichtsausdrücken („neutral“ oder „angewidert“) gezeigt. Dabei wird dem Probanden zunächst ein Gesichtsausdruck zur Emotionserzeugung präsentiert. Direkt im Anschluss folgt die Präsentation eines alltäglichen Gegenstandes, welcher benannt werden soll (picture naming task). Bei diesem Paradigma handelt es sich um ein sogenanntes „Dual Task" Paradigma.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: