Beschreibung der Studie

Das Projekt möchte Menschen frühzeitig für die Herausforderungen des Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand und die sich anschließende Phase sensibilisieren, Ressourcen und Potentiale bewusst machen und mobilisieren. Die Übergangsphase vom Arbeitsleben in den Ruhestand ist gekennzeichnet durch den Wegfall jahrelang gewohnter Tagesstrukturen und kann als Krise erlebt werden. Die von der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig - Holstein e.V. entwickelte und durchgeführte Seminarreihe soll Teilnehmenden helfen, realistische Einschätzungen, Erwartungen und Perspektiven zu entwickeln, die einer positiven Bewältigung der Übergangsphase dienen und somit zur seelischen und körperlichen Gesundheit beitragen. Auch ist eine gesunde und aktive Bevölkerungsgruppe der über 60-jährigen, die ihre Zeit, Kraft und Fähigkeiten ggf. in den Dienst der Gemeinschaft stellt, im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel und der Schwächung gewachsener sozialer Strukturen eine wichtige Ressource für unsere Gesellschaft. Die Studie soll die Seminarreihe in Hinblick auf Machbarkeit bewerten und Hinweise auf mögliche Effekte geben. Es wird davon ausgegangen, dass sich Erwartungen, Einstellungen und Ängsten zur nachberuflichen Lebensphase der Teilnehmenden verändern.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Erwartungen hinsichtlich Ruhestand, Befürchtungen in Bezug auf den Ruhestand
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig - Holstein e.V.

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • berufstätige Personen mindestens 6 Monate vor Ruhestand in teilnehmenden Firmen, die freiwillig an der Seminarreihe "Navigation 60plus" teilnehmen

Adressen und Kontakt

Lübeck

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Lübeck via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das Projekt möchte Menschen frühzeitig für die Herausforderungen des Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand und die sich anschließende Phase sensibilisieren, Ressourcen und Potentiale bewusst machen und mobilisieren. Die Übergangsphase vom Arbeitsleben in den Ruhestand ist gekennzeichnet durch den Wegfall jahrelang gewohnter Tagesstrukturen sowie der beruflichen Rolle als Quelle von Selbstbestätigung und sozialer Einbindung. Diese Phase kann als krisenhaft erlebt werden. Die Entwicklung von realistischen Einschätzungen, ggf. neuen Perspektiven sowie die positive Bewältigung der Übergangsphase mit ihren notwendigen Umstellungen können zum Erhalt der psychischen und physischen Leistungsfähigkeit und der Gesundheit beitragen. Eine gesunde und aktive Bevölkerungsgruppe im „Dritten Alter“ von 60 bis 80 Jahren, die ihre Zeit, Kraft und Fähigkeiten ggf. auch in den Dienst der Gemeinschaft stellt, ist im Zusammenhang mit dem demografischen Wandel und der Schwächung gewachsener sozialer Strukturen eine wichtige Ressource für unsere Gesellschaft. Die von der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig - Holstein e.V. (LVGFSH) entwickelte und durchgeführte Intervention setzt sich aus einer Informationsveranstaltung bei involvierten Arbeitgebern, einer Seminarreihe und Schulung einer interessierten Gruppe aus dem Kreis der Teilnehmenden zu „Lotsen 60plus“ zusammen. Im Rahmen der Pilotstudie werden im Prä-Post-Studiendesign Angaben zu Erwartungen, Einstellungen, Ressourcen und Ängsten zur nachberuflichen Lebensphase, Kennzahlen zur Gestaltung frei verfügbarer Zeiten sowie der Kenntnisstand zu kursrelevanten Inhalten vor, unmittelbar nach und sechs Monate nach Intervention sowie eine Kursbewertung erhoben, die eine Messung kurz- und mittelfristiger Veränderungen ermöglichen und erste grundsätzliche Aussagen über Machbarkeit und Effekte einer solchen Intervention erlauben.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: