Beschreibung der Studie

Das Delir ist eine Form der Bewusstseinsstörung, die bei Patienten auf der Intensivstation vermehrt auftritt, allerdings häufig unerkannt bleibt. Wir möchten nun die genaue Häufigkeit der Delir-Fälle bei Patienten, die älter als 65 Jahre alt sind und auf der internistischen Intensivstation und der daran angeschlossenen Intermediate Care Station der Uniklinik Köln während eines Quartals stationär aufgenommen werden, herausfinden. Dazu verwenden wir die bereits validierten Screening-Instrumente CAM-ICU (Confusion Assessment Method-Intensive Care Unit) und 4AT (Rapid Clinical Test for Delirium). Dies sind zwei Fragebögen, die unter anderem Anweisungen an den Patienten beinhalten und Aufschluss über Orientierung und Konzentrationsfähigkeit geben. Mithilfe eines geriatrischen Assessments, das ebenfalls aus verschiedenen Fragebögen besteht und der darauf basierenden Berechnung des MPI (Multidimensionaler prognostischer Index) können wir außerdem Aussagen über den weiteren Krankheitsverlauf treffen. Zusätzlich werden wir den Einfluss auf die Lebensqualität mithilfe des EQ-5D-5L erfassen, der ebenfalls Fragen an den Patienten beinhaltet. Alle Tests basieren also auf Fragebögen und können demnach durch persönlichen Kontakt mit dem Patienten durchgeführt werden. Nach 30 und 90 Tagen sollen die Patienten telefonisch für ein Follow-Up kontaktiert werden, um nochmals lebens- und gesundheitsbezogene Informationen und die Lebensqualität zu ermitteln.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Auftreten eines Delirs - MPI (Multidimensionaler prognostischer Index) Die Messung erfolgt einmalig bei jedem Patienten (der die Einschlusskriterien erfüllt) bei Rekrutierung. Reguläres Ende der Studie 3 Monate nach letzter Rekrutierung.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 50
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Uniklinik Köln - Zentrum Innere Medizin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Proband ist bei Aufnahme in die Studie mindestens 65 Jahre alt

Ausschlusskriterien

  • Proband ist jünger als 65 Jahre
  • Proband ist aufgrund mangelnder deutscher Sprachkenntnisse nicht in der Lage, an der Befragung teilzunehmen
  • Proband ist vor >48h auf der jeweiligen Station aufgenommen worden
  • Proband wird maschinell invasiv beatmet
  • Proband benötigt aufgrund akuter Lebensbedrohung sofortige Interventionen
  • Proband erfüllt nicht alle oben genannten Einschlusskriterien

Adressen und Kontakt

Uniklinikum Köln, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ein Delir tritt bei Patienten auf Intensivstationen vermehrt auf. Auch weil auf vielen Stationen noch kein standardisiertes Screening etabliert ist und insbesondere die häufige hypokinetische Verlaufsform des Delirs klinisch eher inapparent verläuft, bleibt es oft unerkannt und damit unbehandelt. Leider verschlechtert ein Delir die Prognose, verlängert die Hospitalisierungsdauer, ist mit höheren Kosten verbunden und als Risikofaktor für eine Demenz identifiziert worden. Im Rahmen einer qualitätssichernden Maßnahme möchten wir nun herausfinden wie häufig ein Delir bei Patienten älter als 65, die während eines Quartals auf unserer internistischen Intensivstation oder der daran angeschlossenen Intermediate Care Station hospitalisiert werden, auftritt. Dazu verwenden wir die bereits validierten Screening-Instrumente CAM-ICU und 4AT. Mithilfe eines geriatrischen Assessments und der Berechnung des MPI (Multidimensionaler prognostischer Index) können wir außerdem Aussagen über den weiteren Krankheitsverlauf treffen. Zusätzlich werden wir den Einfluss auf die Lebensqualität mithilfe des EQ-5D-5L erfassen. Alle Tests basieren auf Fragebögen, können also durch persönlichen Kontakt mit dem Patienten durchgeführt werden. Nach 30 und 90 Tagen sollen die Patienten telefonisch für ein Follow-Up kontaktiert werden, um nochmals lebens- und gesundheitsbezogene Umstände durchzuführen und die Lebensqualität zu ermitteln.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: