Beschreibung der Studie

In dieser Studie soll untersucht werden, ob die Wirksamkeit herkömmlicher Gewichtsabnahmeprogramme für Übergewicht und Adipositas durch die Verwendung personalisierter gendersensibler Unterstützungsangebote erhöht wird. Die psychologische Unterstützung wird hierbei via Smartphone vorgegeben („App“). Im Rahmen der Studie ist es erforderlich, sowohl Personen zu untersuchen, die lediglich durch eine Ernährungsumstellung versuchen, Gewicht zu reduzieren (sogenannte "Kontrollgruppe"), sowie Personen zu untersuchen, die zusätzlich die Unterstützungsangebote via Smartphone erhalten (sogenannte "Interventionsgruppe"). Die Entscheidung, zu welcher Gruppe die jeweiligen Teilnehmenden gehören werden, wird per Zufall bestimmt. Die Untersuchung beinhaltet für die Teilnehmenden in der Interventionsgruppe die 12-wöchige Nutzung einer Smartphone-App. Die Teilnehmenden der Kontrollgruppe haben die Möglichkeit, die App nach Abschluss Studie zu nutzen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Es soll die Wirksamkeit der I-GENDO Appintervention bzgl. gewichtsbezogener Verhaltensänderungen untersucht werden.
Status Teilnahme möglich
Studienphase 3
Zahl teilnehmender Patienten 214
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Adipositas Grad I und II bei subjektiv erlebter Beeinträchtigung und aktueller Absicht zur Veränderung des Gewichtes.
  • bergewicht (BMI: 25-29,9), wenn gewichtsassoziierte Begleiterkrankungen, abdominale Fettverteilung und/oder psychosocial weight related distress und aktuelle Absicht zur Veränderung des Gewichtes.

Ausschlusskriterien

  • Adipositas Grad III
  • Teilnahme an strukturierten Gewichtsreduktionsprogrammen (aktuell und innerhalb der letzten 12 Monate).
  • Insulinpflichter Diabetes Typ I
  • Bariatrische OP in der Vergangenheit oder aktuelle Bestrebungen.
  • aktuelle psychotherapeutische Behandlung wegen des Gewichtes und/oder assoziierter Begleiterkrankungen.
  • Einnahme gewichtsfördernder Medikamente.
  • Einnahme von Anti-Adiposita und Mitteln mit schlankmachender Wirkung.
  • Nicht behandelte gewichtsfördernde Erkrankung.
  • akute Krebserkrankung (innerhalb der letzten 5 Jahre).
  • Akute Suchterkrankung, schwere Depression, akute Psychose, akute Suizidalität
  • Schwangerschaft.
  • Starke Kognitive Beeinträchtigungen.
  • Keine ausreichenden Kenntnisse der deutschen Sprache.
  • Manifeste Binge-Eating-Störung oder Bulimia nervosa.

Adressen und Kontakt

Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bamberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

LWL Universitätsklinikum für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Bochum

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bochum via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das übergeordnete Ziel des hier beschriebenen Forschungsvorhabens besteht darin, die Effektivität herkömmlicher Gewichtsreduktionsprogramme durch die Entwicklung einer individuell gendersensibel angepassten Intervention, die auf psychologische Bedingungsfaktoren von Übergewicht und Adipositas fokussiert, zu erhöhen. Die Anwendung einer personalisierten gendersensiblen Intervention zusätzlich zur Teilnahme an einem herkömmlichen Gewichtsreduktionsprogramm könnte deren Effektivität und Langzeitwirkung steigern. Im Rahmen einer randomisiert-kontrollierten Studie soll die Effektivität der eigens entwickelten Intervention unter Bedingungen des Versorgungsalltags erprobt werden. Im Fokus stehen dabei subjektive Krankheitsrepräsentationen in Anlehnung an das Common-Sense-Selbstregulationsmodell nach Leventhal, die einen vielversprechenden Ansatzpunkt zur psychologischen Versorgung von Übergewicht und Adipositas bieten. Um die Anwendbarkeit der gendersensiblen Intervention zu erhöhen und eine weite Verbreitung unter Anbietern von gewichtsregulierenden Maßnahmen zu ermöglichen, soll die Intervention als Smartphone-basierte Anwendung entwickelt werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: