Beschreibung der Studie

Ziel der Studie ist zu untersuchen, wie Brustkrebspatientinnen nach einer erfolgreichen Therapie mit ihren Gefühlen umgehen und welche Gefühle sie über einen Zeitraum von 6 Monaten in Bezug auf ihre Krebserkrankung erleben. Dabei sind Ängste vor dem erneuten Auftreten der Krebserkrankung (sogenannte Progredienzängste) und Möglichkeiten der betroffenen Patientinnen, die diese nutzen, um mit diesen Ängsten besser umgehen zu können, von besonderem Interesse. Die Ergebnisse der Studie sollen einen Beitrag zum besseren Verständnis der Entstehung der Progredienzangst leisten. Vor allem soll die Effektivität von Strategien zum Umgang mit Gefühlen im Zusammenhang mit Krebserkrankungen detailliert untersucht werden, um somit einen Beitrag zur Entwicklung gezielter psychoonkologischer Interventionen zum besseren Umgang mit Progredienzangst leisten zu können. Um dieser Fragestellung nachgehen zu können, werden drei Telefoninterviews durchgeführt. Das erste Interview (T1) findet nach einer individuellen Terminabsprache statt und dauert ca. 20 Minuten. Das zweite Interview (T2; Dauer: ca. 20 Minuten) soll 3 Monate nach dem ersten Telefoninterview durchgeführt werden und das dritte Interview (T3; Dauer: ca. 20 Minuten) weitere 3 Monate später (also 6 Monate nach T1). Alle Interviews werden dabei auf Tonband aufgenommen, um die Aussagen zu Gefühlen und dem Umgang mit Gefühlen später genau auswerten zu können. Diese Forschungsfragen sollen mithilfe einer sogenannten qualitativen Analyse untersucht werden, d.h. dass der Inhalt der bei den Telefoninterviews getätigten Aussagen ausgewertet wird. Durch dieses Vorgehen sollen Erkenntnisse darüber gewonnen werden, ob es bei Brustkrebspatientinnen gehäuft zu bestimmten Erfahrungen kommt, ohne vorher die Vielfalt möglicher Aussagen einzuschränken (wie es z.B. bei Fragebögen der Fall wäre).

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Primäres Outcome ist die Identifikation von Emotionsregulationsstrategien entsprechend dem Model der Emotionsregulation (Gross, 1989, 2007; Gross & Jazaieri, 2014) bei Brustkrebspatientinnen. Das primäre Outcome wird zu allen drei Messzeitpunkten (T1 = max. 24 Monate nach Behandlungsabschluss der onkologischen Behandlung; T2 = 3 Monate nach T1; T3 = 6 Monate nach T1) erhoben.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 30
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln

Finden Sie die richtige Brustkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Erstmalige Brustkrebserkrankung
  • Brustkrebserkrankung in Remission (onkologische Behandlung abgeschlossen) seit maximal 24 Monaten
  • Volljährigkeit
  • Uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit

Ausschlusskriterien

  • Unzureichende Deutschkenntnisse

Adressen und Kontakt

Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der geplanten Studie ist zu untersuchen, welche Emotionsregulationsstrategien entsprechend dem Model der Emotionsregulation (Gross, 1989, 2007; Gross & Jazaieri, 2014) Brustkrebspatientinnen einsetzen, um negative Emotionen zu reduzieren oder zu beseitigen bzw. positive Emotionen zu verstärken oder hervorzurufen. Darüber hinaus soll explorativ untersucht werden, wie Progredienzängste – also Ängste vor einem Rezidiv der Krebserkrankung – entstehen und welche Emotionsregulationsstrategien diese begünstigen oder deren Entstehung entgegenstehen. Die Ergebnisse der qualitativen Studie sollen einen Beitrag zum besseren Verständnis der Progredienzangst leisten. Außerdem soll mit dem beschriebenen Vorgehen die Effektivität von Emotionsregulationsstrategien im Zusammenhang mit Krebserkrankungen detailliert untersucht werden, um somit einen Beitrag zur Entwicklung gezielter psychoonkologischer Interventionen leisten zu können.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: